Weimarer Land Radfahrerin stirbt bei Unfall zwischen Magdala und Kleinschwabhausen

Im Weimarer Land hat es am frühen Montagmorgen einen tödlichen Verkehrsunfall gegeben. Nach Polizeiangaben war eine Radfahrerin zwischen Magdala und Kleinschwabhausen unterwegs, als sie von einem Auto erfasst wurde. Der Fahrer hatte sie übersehen. Die Frau stürzte in den Straßengraben und erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

Die Landstraße musste für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ermittelt jetzt die Polizei. Die getötete Radfahrerin trug einen Helm und fuhr mit Licht.

Quelle: MDR THÜRINGEN/the

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. Oktober 2020 | 10:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen