Verkehr Schwerer Unfall bei Apolda: Mann eingeklemmt

Auf der B87 bei Apolda im Weimarer Land gab es am Pfingstmontag einen schweren Verkehrsunfall. Nach Angaben der Landeseinsatzzentrale der Polizei hat offenbar ein Kleintransporter-Fahrer einen Abbiegevorgang missdeutet.

Ein Kleintransporter und eine Mercedes Benz Limousine auf der Kreuzung. Mehrere Polizei- und Feuerwehrautos und -männer.
Der Transporter hatte den Pkw nach der Kollision in den Graben geschoben. Bildrechte: MDR/Fabian Peikow

Der Fahrer wollte demnach einen bei Mattstedt abbiegenden Pkw überholen, dabei kam es zur Kollision. Der Transporter schob das Auto in einen Graben. Der 74-jährige Fahrer des Pkw wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Mann wurde schwer verletzt per Hubschrauber ins Klinikum nach Jena gebracht. Die beiden Männer in dem Transporter blieben äußerlich unverletzt, wurden aber medizinisch durchgecheckt. Die B87 war zeitweise gesperrt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. Juni 2020 | 17:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Feuerwehrleute stehen neben einem seitlich liegenden Auto 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Weil ihm schwarz vor Augen wurde, fuhr ein Autofahrer in Weimar gegen einen Baum. Der Wagen kippte auf die Seite. Der Baum kippte um. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mo 06.07.2020 13:00Uhr 00:34 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/weimar/video-unfall-baum-entwurzelt-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video