Zwei Rettungshubschrauber stehen auf der Landstraße an der Unfallstelle.
Per Rettungshubschrauber wurden die Autofahrerinnen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Weimarer Land Zwei Schwerverletzte in Kreisverkehr bei Apolda

Bei einem Verkehrsunfall auf der B87 nahe Apolda sind am Dienstagmittag zwei Autofahrerinnen lebensbedrohlich verletzt worden. In einem Kreisverkehr stießen die Autos der Frauen frontal zusammen.

Zwei Rettungshubschrauber stehen auf der Landstraße an der Unfallstelle.
Per Rettungshubschrauber wurden die Autofahrerinnen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Bei einem Verkehrsunfall auf der B87 sind am Dienstagmittag zwei Frauen lebensbedrohlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind zwei Autos am Kreisel Rödigsdorf/Oberroßla im Weimarer Land frontal zusammengestoßen. Eine 34-jährige Fahrerin geriet von Rödigsdorf kommend aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Auto einer 68-Jährigen. Beide Frauen kamen per Hubschrauber in umliegende Krankenhäuser. Wegen der Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße in beiden Richtungen voll gesperrt werden.

Zwei Autowraks stehen am Straßenrand.
Rätselhafter Frontalzusammenstoss am Kreisel Rödigsdorf/Oberroßla im Weimarer Land. Dabei wurden am Dienstag zwei Frauen schwer verletzt. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Nachrichten | 18. Juni 2019 | 13:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Juni 2019, 14:07 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen