Verkehr Staus wegen Unfall-Rekonstruktion

Eine Tunnelsperrung auf der A71 hat am Sonntagvormittag zu langen Staus geführt. Grund war eine Unfallrekonstruktion. Wie eine Sprecherin der Autobahnpolizeistation Süd mitteilte, war die A71 kurz nach dem Tunnel Behringen im Ilm-Kreis am Sonntagvormittag dafür etwa eine Stunde gesperrt gewesen. Untersucht wurden die spektakuläre Flucht und der Brückensturz zweier Männer.

Stau auf der A71
Die Sperrung hatte zu langen Staus geführt. Bildrechte: MDR/Cornelia Hartmann

Die beiden Männer hatten sich Mitte April einer Kontrolle der Polizei entzogen und anschließend eine Polizeisperre durchbrochen.
Etwa 500 Meter hinter dem Tunnel Behringen flüchteten sie zu Fuß weiter, kletterten über eine Leitplanke und stürzten dabei die Brücke hinunter. Beide wurden schwer verletzt.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. Mai 2019 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Mai 2019, 12:08 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

20.05.2019 20:09 Tobi 2

Für eine knappe Stunde Autobahnsperrung wird keine Zwangsumleitung mittels Baken errichtet.

19.05.2019 20:49 martin 1

Haben die nicht an der Abfahrt Arnstadt-Süd abgesperrt und umgeleitet sondern wirklich nur stumpf am Tunnel auf rot geschaltet?

Wenn ich das Foto richtig einordne, dann ist der Stau doch auf dem Abschnitt zwischen Arn-Süd und dem Tunnel zu sehen - oder ist das ein "Symbolbild"?

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Der Schlossplatz in Bad Frankenhausen 1 min
Bildrechte: MDR Fernsehen
Ein Bagger steht auf den Gleisen. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK