Ilm-Kreis Brand auf Getreidefeld bei Ichtershausen

Erneut hat in Mittelthüringen ein Getreidefeld gebrannt. Am Donnerstagnachmittag standen in der Nähe des Gewerbegebietes Ichtershausen im Ilm-Kreis etwa 1.000 Quadratmeter in Flammen. Gegen 15:30 Uhr sei der Alarm eingegangen, sagte ein Feuerwehrsprecher MDR THÜRINGEN. Fünf Feuerwehren der Region waren im Einsatz, nach zwei Stunden war das Feuer unter Kontrolle und annähernd gelöscht.

Die Polizei überflog mit dem Hubschrauber das Areal, auch um mögliche weitere Brandnester zu suchen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unklar, ebenso die Schadenshöhe. Die Rauchsäulen waren kilometerweit zu sehen. Nach Angaben der Feuerwehr erlitt ein Feuerwehrmann bei dem Einsatz eine Kreislaufschwäche. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Häuser stehen an einem Feld, dahinter eine schwarze Rauchwolke
Bildrechte: MDR/Matthias Thüsing
Häuser stehen an einem Feld, dahinter eine schwarze Rauchwolke
Bildrechte: MDR/Matthias Thüsing
ein Feldweg, dahinter eine schwarze Rauchwolke
Bildrechte: MDR/Matthias Thüsing
Eine graue Rauchwolke zieht am Himmel auf
Die Rauchwolke war weithin zu sehen. Bildrechte: MDR/Juliane Maier-Lorenz
Alle (3) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 25. Juli 2019 | 19:00 Uhr

ein Feldweg, dahinter eine schwarze Rauchwolke
Bildrechte: MDR/Matthias Thüsing

Nur wenige Stunden zuvor waren bei Gera etwa 2.000 Quadratmeter eines noch nicht abgeernteten Kornfelds in Brand geraten, bei Großrettbach im Landkreis Gotha erfassten Flammen rund 3,5 Hektar eines Feldes.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 25. Juli 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. Juli 2019, 10:06 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau