Kreuz Erfurt und Auffahrt Nohra Bauarbeiten auf der A4: Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen

Autofahrer müssen sich in dieser Woche auf der Autobahn A4 auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Von den Bauarbeiten ist das Kreuz Erfurt in Richtung Dresden sowie die Auffahrt Nohra in Richtung Frankfurt betroffen. Bei beiden Baustellen wird die Fahrbahndecke der A4 saniert.

Am Kreuz Erfurt wird der Verkehr ab Montag 7 Uhr tagsüber von drei Spuren auf einen Fahrstreifen reduziert - und zwar zwischen der Ausfahrt Neudietendorf und der Ausfahrt Erfurt-West in Richtung Dresden. Der gesperrte Abschnitt ist etwa einen Kilometer lang. Nachts können zwei Spuren befahren werden. Ab Donnerstagmittag soll der Verkehr dann wieder wie gewohnt rollen.

Zusätzlich wird ab Dienstag 7 Uhr die Auffahrt Nohra in Richtung Frankfurt gesperrt. Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Weimar auf die A4 in Richtung Frankfurt umgeleitet. Die Auffahrt Nohra soll ab Freitagabend wieder befahrbar sein.

Grafik mit eingezeichneten Baustellen auf A4.
Auf der A4 wird gebaut: Betroffen ist das Kreuz Erfurt in Richtung Dresden und die Auffahrt Nohra in Richtung Frankfurt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 18. März 2019 | 07:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. März 2019, 08:10 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

18.03.2019 16:51 martin 3

Wenn man in einer 60er Autobahnbaustelle nicht schneller als 70 fährt, hat man die besten Chancen, dass einem ein LKW-Fahrer meint in den Kofferraum fahren zu müssen.

Dazu passt die heutige Kurzmeldung, dass ein Videowagen einen Raser mit 200 in einer 100er Zone gestellt hat. Ich finde die voraussichtliche Strafe (600 €, 2 Punkte, 3 Monate Fahrverbot) einfach nur lächerlich.

In der Schweiz wäre das eine Straftat, der Fahrer würde eine Haftstrafe erhalten und das Auto würde eingezogen. Merkwürdig: In der Schweiz wird sich weitgehend an die Verkehrsregeln gehalten ....

18.03.2019 07:02 Uwe S. 2

Ich muß ROLAND beipflichten. Auf der A4 gibt es mehrere Abschnitte, die leider mit Tempo 100 belegt werden mussten, aber die wenigsten Verkehrsteilnehmer halten sich dran. Oftmals ist auch der Herdentrieb größer als die Einsicht und Vernunft sich an diese Begrenzungen zu halten. Irgendwie befremdlich. Hält man sich daran fühlt man sich als Hindernis.

Mehr aus Thüringen

Abgeordnete des Geraer Stadtrats sitzen mit dem Rücken zum Betrachter im Sitzungssaal, Publikum auf der Empore über ihnen.
Der neue Stadtrat von Gera in seiner konstituierenden Sitzung Bildrechte: MDR/Kathleen Bernhardt
Applaudierende Menschen neben einer Frau mit Blumenstrauß und einem Mann mit gerahmter Urkunde 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Am Montag wurde in Rohr der Südthüringer Mittelstandspreis "MuT" übergeben. Ausgezeichnet wurden die Unternehmen BN Automation AG, LLT Applikation und Thomae.

Di 25.06.2019 16:00Uhr 00:38 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-313650.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video