Versandriese kommt nach Erfurt-Stotternheim Amazon siedelt sich in Erfurt an

Der Versandhändler "Amazon" siedelt sich in Erfurt an. Das teilte das Thüringer Wirtschaftsministerium mit. Das Münchner Immobilienunternehmen "GIEAG" wird für den Versandhändler in Erfurt-Stotternheim eine rund 23.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie errichten. Die Bauarbeiten an der Halle samt einer großen Parkplatzfläche sollen bis zum Spätsommer abgeschlossen sein.

Standort interessant für Logistiker

Logistikzentrum Leipzig
Ähnlich wie hier in Leipzig soll es auch in Erfurt bald ein Amazon-Logistikzentrum geben. Bildrechte: MDR

Laut Wirtschaftsministerium wird die Halle von "Amazon" angemietet. Der US-amerikanische Versandhändler hat auf seinen Internetseiten bereits Stellen für die Niederlassung in Erfurt ausgeschrieben. Gesucht werden unter anderem Team- und Schichtleiter. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN könnten bis zu 600 Arbeitsplätze entstehen. Für Logistiker ist es inzwischen schwer, Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Allerdings haben in Erfurt erst in den letzten Monaten mit KNV und Lesara zwei Online-Händler Insolvenz anmelden müssen. Der Standort Erfurt ist für Amazon wegen seiner Nähe zum Autobahnnetz und zu den Flughäfen in Leipzig und Frankfurt interessant.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 11. April 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. April 2019, 17:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

21 Kommentare

13.04.2019 09:06 Micha 21

@19 Ob Amazon bei Interesse eines der Logistzentren der beiden insolvent gegangenen Unternehmen überhaupt zur Verfügung stehen würden sei mal dahingestellt...
Außerdem errichtet Amazon hier kein (weiteres) Logistikzentrum, sondern ein Paketverteilzentrum mit einem Parkplatz für 70 LKW und 630 Transporter!
Ein Parkplatz in derartigen Dimensionen für das Verteilzentrum scheint auch dringend geboten, will man von Vornherein ähnliche Verkehrsprobleme wie beim Verteilzentrum in Berlin-Marienfelde, Porschestraße vermeiden.

Ich meine das Amazon für diese Weitsichtigkeit in seiner Erfurter Investition eher Lob als Tadel verdient hat!

12.04.2019 20:29 Realist2014 20

Die Kommentare hier sind ja wieder herrlich. Immer nur meckern, meckern, meckern und alles negativ sehen. Amazon schafft Arbeitsplätze-darunter wohl auch welche für ungelernte und geringqualifizierte Menschen. Was ist daran schlecht? Es wird niemand gezwungen dort zu arbeiten und die Deutschen werden auch nicht gezwungen täglich Unmengen dort zu bestellen. @ Gerd Müller: Was war den Thüringen bzw. was waren die damaligen Bezirke vor der Wende? Ein Hochlohnland voller wohlhabender BMW-fahrender Bürger, die zweimal im Jahr nach Spanien geflogen sind und die große Auswahl der vollen Regale in den Läden ausgiebig konsumieren konnten? Die Vergesslichkeit scheint groß zu sein.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen