Sanitäter behandeln verletzte Schauspieler im Erfurter Hauptbahnhof
Während der Übung wird es auch Schiedsrichter geben, die das Handeln der Einsatzkräfte genau beobachten und bewerten. Hier ein Bild von der Übung im vergangenen Jahr. Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Bundespolizei übt Ernstfall am Erfurter Hauptbahnhof Fragen und Antworten zur Anti-Terror-Übung in Erfurt

Rund 1.000 Polizisten, Sanitäter, Statisten und Bahnmitarbeiter proben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch von 23 bis 4 Uhr am Erfurter Hauptbahnhof den Ausnahmezustand. Nach Angaben der Bundespolizei ist es eine der bisher größten Anti-Terror-Übungen für die Bundespolizei überhaupt. Abgesperrt werden die meisten Bereiche bereits ab 20 Uhr. Die Geschäfte im Bahnhof schließen um 22 Uhr.

Sanitäter behandeln verletzte Schauspieler im Erfurter Hauptbahnhof
Während der Übung wird es auch Schiedsrichter geben, die das Handeln der Einsatzkräfte genau beobachten und bewerten. Hier ein Bild von der Übung im vergangenen Jahr. Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Was wird bei einer Anti-Terror-Übung trainiert?

Bei der Anti-Terror-Übung am Erfurter Hauptbahnhof wird der Ernstfall geübt. Es sollen drei unterschiedliche Szenarien durchgespielt werden. Die Ausgangslage ist aber immer die Gleiche: Täter schießen auf Reisende und zünden Sprengsätze im Einkaufsbereich des Bahnhofes. Für die Übung wird dafür mit Platzpatronen geschossen. Auch die Sprengattrappen werden Krach machen, sagt Michael Oettel von der Bundespolizei. Die Übung soll einen Anschlag so realistisch wie möglich nachstellen. Für die drei Szenarien sei unterschiedliches taktisches Handeln gefragt.

Warum findet so eine Übung überhaupt statt?

Mit der Übung möchte die Bundespolizei zusammen mit der Landespolizei, Feuerwehr, Sanitätern und Bahnmitarbeitern die Abläufe trainieren, damit im Fall der Fälle alle wissen, was zu tun ist. Während der Übung wird es auch Schiedsrichter geben, die das Handeln der Einsatzkräfte genau beobachten und bewerten werden. Jeden Tag nutzen den Erfurter Hauptbahnhof durchschnittlich 35.000 Fahrgäste.

Vorbereitungen zu Anti-Terror-Übung am Hauptbahnhof Erfurt
Vorbereitungen zu Anti-Terror-Übung am Hauptbahnhof Erfurt. Bildrechte: MDR/Robert Müller

Mit welchen Einschränkungen müssen Reisende während der Übung rechnen?

Der Bahnverkehr am Erfurter Hauptbahnhof soll während der Übung ganz normal weiterlaufen. Insgesamt acht Zugverbindungen werden währenddessen angeboten. Es kann lediglich zu Gleisverlegungen kommen, sagte ein Bahnsprecher.

Hauptschauplatz der Übung ist die Einkaufspassage des Bahnhofes. Die Geschäfte dort schließen bereits um 22 Uhr. Während der Übung wird der Bereich abgesperrt. Auch der Tunnel, in dem die Straßenbahnen und Busse sonst fahren, soll gesperrt werden. Dort werden auch Sichtschutzzäune aufgebaut. Denn während der Übung werden auch taktische Vorgehensweisen der Einsatzkräfte trainiert. Diese sollen natürlich nicht für jeden zu sehen sein.

Vorbereitungen zu Anti-Terror-Übung am Hauptbahnhof Erfurt
Mitarbeiter vom Technischen Hilfswerk beim Aufbau. Bildrechte: MDR/Robert Müller

Wo fahren die Straßenbahnen während der Übung?

Für die Straßenbahn- und Buslinien, die durch den Tunnel am Hauptbahnhof fahren, wird bis circa 4:30 Uhr ein Ersatzverkehr eingerichtet. Vom Anger aus fahren Busse, die auch am Busbahnhof in der Nähe des Bahnhofsgebäudes halten. Nähere Informationen stehen auf der Webseite der Erfurter Verkehrsbetriebe.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 14. Mai 2019 | 06:14 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Mai 2019, 20:35 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

8 Kommentare

16.05.2019 13:24 Bernd 8

@ 2Ja das gab es früher schon. Übungen zu Großschadensfällen gibt es im modernen Rettungsdienst schon Jahrzehnte, dabei ist das hier geschilderte Szenario nur Eines von Vielen ( Atomwerksunfälle, Unfälle mit dem Anfall von Massen an Verletzten, Unfälle in der chem. Industrie um nur wenige zu nennen ), wie Sie dabei nur auf Migration schauen, bleibt das dunkle Geheimnis der Rechten. Machen Sie einfach Ihre Scheuklappen auf.

15.05.2019 21:12 martin 7

@6 klisch: Meiner Meinung nach muss sich das Land, in dem ICH gut und gerne lebe, verteidigen. Gegen Feinde der Demokratie unterschiedlichster Couleur.

Und dazu gehört auch, dass die Einsatzkräfte die Verteidigung gegen bestimmte Angriffe auch trainieren. Aber das ist nur eine Form des Angriffs.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Schild Schullandheim Waldschlösschen Mühlhausen 1 min
Bildrechte: MDR Thüringen

Stellen Sie sich mal vor, Sie drehen den Wasserhahn auf und es kommt nichts. So geschehen ist das vor ein einigen Wochen im Schullandheim Mühlhausen. Seitdem ist die Wasserversorgung vor Ort kompliziert.

MDR THÜRINGEN - Das Radio So 19.05.2019 15:00Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-301970.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video