Eine leere Bäckerei
Die Bäckerei-Filiale wurde am Dienstag geschlossen. Bildrechte: privat

Thüringen-Park Bäckerei und Asia-Imbiss in Erfurt wegen Mäusekot geschlossen

Eine leere Bäckerei
Die Bäckerei-Filiale wurde am Dienstag geschlossen. Bildrechte: privat

Eine Woche nach der Mäuseplage in einem Imbiss-Wurststand im Erfurter "Thüringenpark" sind zwei weitere Lebensmittelgeschäfte wegen Mäusekots geschlossen worden. Wie ein Sprecher des Veterinäramtes mitteilte, sind die Bäckerei "Wiener Feinbäckerei-Heberer" und das Asia-Bistro "Peking" betroffen. In beiden Geschäften fanden die Lebensmittelkontrolleure Mäusekot. Zudem seien die hygienischen Bedingungen nicht einwandfrei.

Erst war ein Imbiss befallen

In der vergangenen Woche musste bereits der in unmittelbarer Nähe gelegene Imbiss-Wurststand von "Heisser Wolf" dicht machen. Dort waren hinter der Verkaufstheke Mäuse umhergelaufen. Nach einigen Umbauten wurde die Filiale am Dienstagvormittag wieder geöffnet. Mit den baulichen Veränderungen sollten Rückzugsräume für Schädlinge ausgeschlossen werden. Im Internet kursierte zuvor ein Video, das mehrere Mäuse zeigt, die zwischen Verkaufstheke und einem dahinter liegenden Raum hin und her huschen.

Mäuse im gesamten Einkaufszentrum

Mäusegift liegt vor dem einem Gebäude
Rattenköder liegt vor dem Eingang des Thüringen-Parks. Bildrechte: privat

Laut Veterinäramtsleiter Ulrich Kreis gibt es die Mäuse im gesamten Einkaufszentrum. Verantwortlich dafür sind aus seiner Sicht die einzelnen Lebensmittelgeschäftsbetreiber und deren hygienische Bedingungen. Ein weiteres Problem sei, dass in dem Einkaufs-Zentrum unterschiedliche Schädlingsbekämpfer eingesetzt würden. Sinnvoller sei ein einziger Bekämpfer, der das Mäuseproblem gezielt angeht.

Bis zum Nachmittag hatten Mitarbeiter der Erfurter Gesundheitsbehörde zwei Drittel der Lebensmittelgeschäfte überprüft und bis auf die Bäckerei und den China-Imbiss keine weiteren Geschäfte beanstandet. Eine komplette Schließung des Einkaufsmarktes sei auch nicht geplant. Allerdings müssten die Geschäfte mit häufigeren Kontrollen rechnen. Laut Kreis werden die Filialen je nach Hygienestand nach einem sogenannten Risikoschema eingestuft und dementsprechend oft kontrolliert.

Mäuse-Plage soll erforscht werden

Bei einem Treffen mit dem Centermanagement sei zudem besprochen worden, dass im Haus erforscht werden soll, wie die Mäuse ins Haus gelangen. Bereits vor einigen Jahren hatte es in dem Einkaufszentrum einen stärkeren Mäusebefall gegeben, so Kreis. Damals hatte das Haus begonnen massiver zu kontrollieren und gegen die Mäuse vorzugehen.

Gegen die betroffenen Einzelhändler wird laut Kreis jetzt ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Sie müssen demnach mit einer Geldbuße von 350 Euro und einem Eintrag auf der öffentlichen Liste der Erfurter Stadtverwaltung zu Hygieneverstößen rechnen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Nachrichten | 19. Februar 2019 | 13:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2019, 18:55 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

20 Kommentare

21.02.2019 07:14 Harrison Ines 20

Das Gesundheitsamt sollte zum Wohle aller den gesamten Thüringen Park schliessen und die Pestkontrolle auf "Mäusejagd" schicken (inclusive Parka Lage).
Ich habe den Eindruck, dass man hier Geld (Einnahmen) vor dieser Notwendigkeit sieht.

20.02.2019 20:30 Peter Pohlmann 19

Also ich habe in beiden Lokalitäten gespeist. Lecker wars eigentlich und von Mäusekot war nichts zu sehen. Lustig sind immer die Kommentare. Die Leute fressen den billigsten Mist, angefangen von gespritzten Geflügel bis Salmonellen Eier. von so ein paar Mäusen ist noch keiner gestorben.

Von den billigen Lebensmitteln im Discounter schon eher. Oder glaubt hier wirklich einer man könne für das Kilo Schweinefleisch für 3€ oder ein ei für 10 Cent produzieren. Das ist pure Illusion.

Aber nun dürfen sich alle auf den kleinen Asia Imbiss stürzen, der wohl gar nichts dafür kann.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Menschen in Großbreitenbach gehen in ein Wahllokal 2 min
Bildrechte: MDR FERNSEHEN