Erfurt | Artern Kostenlose Pille für Bedürftige soll es weiter geben

Die kostenlose Anti-Baby-Pille für bedürftige Frauen soll es zumindest in Erfurt und Artern weiter geben. Die Erfurter Beratungsstelle "pro familia" hatte in den vergangenen zweieinhalb Jahren 1.700 Frauen mit kostenlosen Verhütungsmitteln versorgt. Das sei eine positive Bilanz des bundesweiten Modellprojekts, sagte Geschäftsführerin Elke Lieback am Donnerstag MDR THÜRINGEN. Das Modell endete im Mai. Die Erfurter Beratungsstelle betreute dabei Erfurter Frauen wie auch Frauen aus dem Altkreis Artern. Sie hoffe auf eine Anschlussfinanzierung, denn mit dem niedrigschwelligen Angebot sei armen Frauen, Studentinnen oder auch Eltern in Elternzeit geholfen worden, so Lieback.

Anti-Baby-Pille
1.700 bedürftige Frauen aus Erfurt und Artern wurden in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit kostenlosen Verhütungsmitteln versorgt (Archivbild). Bildrechte: imago/Panthermedia

Außerdem habe es eine intensive Beratung über die breite Palette der Schwangerschaftsverhütung gegeben, da die Mitarbeiter von "pro familia" keiner Budgetierung unterlagen und sich daher viel Zeit genommen hätten. Das Angebot sei gut angenommen worden, auch weil es ohne Bürokratie auskam. Im September will die Bundesregierung Zahlen für ganz Deutschland vorlegen und eine bundesweite Bilanz des Projekts ziehen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Regional | 11. Juli 2019 | 15:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2019, 12:26 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

12.07.2019 01:16 part 2

Es gab da mal eine Zeitspanne, da
kosteten Verhütungsmitel außer für den Mann und aus Latex , gar nix. Die Kosten hatte die staatliche Krankenkasse übernommen, selbst bei Geburtenüberschuß und Geburtenprämien zu Ehekredit und bezahlbarer Wohnung. Auch Werbung für den Schwagerschaftsabbruch gab es nicht weil nicht krimininalisiert und als staatliche Leistung gagrantiert. das Recht am eigenen Körper war einst Bestandteil des Zivielgesetzbuches der D...

11.07.2019 19:48 Achnee 1

Na dann macht mal weiter so mit den Pillen, damit der dramatische Rückgang der Bevölkerung auch weiter so dramatisch bleibt.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Thüringen

In Mühlhausen hat ein Lkw das Geländer einer Brücke durchbrochen. 1 min
Bildrechte: MDR/WichmannTV
Videoteaser 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN