Lokalschließungen und Bußgelder verhängt Ekel-Bilanz der Erfurter Lebensmittelkontrolleure

Lebensmittelkontrolleure haben in Erfurt im vergangenen Jahr in 115 Betrieben zum Teil schwerwiegende Mängel festgestellt. Drei Betriebe mussten vorübergehend geschlossen werden, darunter ein asiatischer Imbiss. Die Lebensmittelkontrolleure hatten in der Imbissküche gegarte Enten auf alten Pappkartons gefunden, in denen zuvor die rohen Enten gelagert waren.

In einem Erfurter Großhandelsunternehmen wurden Eier entdeckt, die trotz abgelaufener Frist für den Verkauf bestimmt waren. Wie Amtstierarzt Ulrich Kneis MDR THÜRINGEN sagte, wurden auch etliche Bußgelder wegen fehlender Hygiene verhängt. Im November mussten etwa 1,2 Tonnen Äpfel eines Erfurter Obstbauern sichergestellt werden. Auf den Äpfeln hatten die Kontrolleure ein Unkrautvernichtungsmittel entdeckt, das im Obstbau nicht zugelassenen ist.

In einem Lebensmittelmarkt stießen die Kontrolleure auf manipulierte Mindesthaltbarkeitsdaten. Insgesamt prüften im vergangenen Jahr sieben Lebensmittelkontrolleure und zwei Amtstierärzte mehr als 1.800 Betriebe in Erfurt. Gut 700 Lebensmittelproben wurden entnommen.

Lebensmittelkontrolle
Lebensmittelkontrolleure bei der Arbeit (Archivbild). Bildrechte: Colourbox

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Löwenwelpe im Zoopark Erfurt 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Bagger und Traktor räumen nach Unwetterschäden auf 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Thilo Sarrazin und Oskar Helmerich auf einem Podium 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Nachrichten | 27. Juni 2018 | 18:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. Juni 2018, 21:13 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

8 Kommentare

30.06.2018 00:51 part 8

Mit Erschrecken muß ich immer beobachten wie manche Mitmenschen im Supermarkt, ihre Ware auf dem Fußboden bewegen um sie im letzen Moment aufs Band zu stellen, das nur sporadisch gereinigt wird, der nächte Kunde stellt seine Waren dann auf die kontaminerte Fläche und danach zu Hause in den Kühlschrank. Hygiene fängt mitten in der Gesellschaft an, leider begreifen es manche niemals oder wo stellen Frauen ihre Handtasche ab wenn sie mal unterwegs müssen?

29.06.2018 10:48 Anne 7

Stimme #3 zu. Wir brauchen Namen. Nur so setzt man den Ekel-Laden tatsächlich unter Zugzwang, endlich die Hygiene einzuhalten.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Löwenwelpe im Zoopark Erfurt 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Bagger und Traktor räumen nach Unwetterschäden auf 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Thilo Sarrazin und Oskar Helmerich auf einem Podium 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK