Bistumswallfahrt Gläubige feiern 25 Jahre Bistum Erfurt

Rund 3.000 Pilger haben am Sonntag mit einem Festgottesdienst das 25-jährige Bestehen des Bistums Erfurt gefeiert. Das Jubiläumsfest stand unter dem Motto "Miteinander frei". Am 8. Juli 1994 war das Bischöfliche Amt Erfurt-Meiningen von Papst Johannes Paul II. zum Bistum Erfurt erhoben worden.

Die Wallfahrt zum Jubiläumsjahr sei mit dem Geläut der Domglocke "Gloriosa" eingeläutet worden, teilte das Bistum mit. Bischof Ulrich Neymeyr dankte in seiner Predigt unter anderem allen Gläubigen, die im vergangenen Vierteljahrhundert die katholische Kirche in Thüringen gestaltet haben. Mit rund 200.000 Mitgliedern war das Bistum Erfurt im Jahr 1994 gestartet - 25 Jahre später sind es ein Viertel weniger.

Sarkophag der Bischöfe Adalar und Eoban.
Die Bischöfe Adalar und Eoban aus dem 8. Jahrhundert ruhen in der Krypta unter dem Dom. Nur zu besonderen Anlässen wie der Wallfahrt ist der Sarg zu sehen. Bildrechte: MDR/Jana Münchhof

Als Ehrengäste nahmen der Würzburger Bischof Franz Jung und der Fuldaer Weihbischof Karlheinz Diez an der Wallfahrt teil. Auch der neue Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer, war ein Ehrengast. Nach dem Gottesdienst gab es einen "Markt der guten Möglichkeiten" mit Infoständen aus karitativen Bereichen, aus der Entwicklungshilfe und von kirchlichen Organisationen und Pfarreien. Zum Angebot gehören Kaffe und Kuchen ebenso wie Spiel- und Mitmachangebote für Kinder und Erwachsene.

Auch interessant:

Sanierung Skulpturen am Erfurter Dom werden abmontiert

Am Triangelportal des Erfurter Doms haben die Sanierungsarbeiten begonnen. Ein Fachunternehmen montierte drei Skulpturen ab. Jetzt werden sie in einer Werkstatt untersucht.

Figuren am Triangelportal des Erfurter Doms werden abgenommen
Am Hauptportal des Erfurter Doms bröckelt es - das sogenannte Triangelportal ist sanierungsbedürftig. Bildrechte: MDR/Oliver Gussor
Figuren am Triangelportal des Erfurter Doms werden abgenommen
Am Hauptportal des Erfurter Doms bröckelt es - das sogenannte Triangelportal ist sanierungsbedürftig. Bildrechte: MDR/Oliver Gussor
Figuren am Triangelportal des Erfurter Doms werden abgenommen
Am Montag rückte nun ein Kran an. Bildrechte: MDR/Oliver Gussor
Figuren am Triangelportal des Erfurter Doms werden abgenommen
Drei Skulpturen wurden abmontiert. Bildrechte: MDR/Oliver Gussor
Figuren am Triangelportal des Erfurter Doms werden abgenommen
Sie sollen stellvertretend für die anderen sanierungsbedürftigen Figuren untersucht werden. Bildrechte: MDR/Oliver Gussor
Figuren am Triangelportal des Erfurter Doms werden abgenommen
Die Figuren am Portal stellen unter anderem die zwölf Apostel, Jungfrauen aus einem Gleichnis und den Bistumsgründer Bonifatius dar. Bildrechte: MDR/Oliver Gussor
Figuren am Triangelportal des Erfurter Doms werden abgenommen
Das um 1330 errichtete Triangelportal gilt als Meisterwerk der Gotik. Bildrechte: MDR/Oliver Gussor
Alle (6) Bilder anzeigen

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 15. September 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. September 2019, 15:58 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen