Polizeifahrzeuge stehen vor dem Landgericht in Erfurt
Am Freitagmorgen wurde das Landgericht Erfurt evakuiert. Bildrechte: Wichmann TV

Anonyme E-Mail Landgericht Erfurt nach Bombendrohung wieder offen

In Erfurt ist das Landgericht am Freitagmorgen evakuiert worden. Grund ist eine Bombendrohung, die per Mail eingegangen ist. Die Polizei durchsuchte das Areal, fand aber nichts.

Polizeifahrzeuge stehen vor dem Landgericht in Erfurt
Am Freitagmorgen wurde das Landgericht Erfurt evakuiert. Bildrechte: Wichmann TV

Nach einer Bombendrohung ist am Freitagmorgen das Landgericht Erfurt evakuiert worden. Wie eine Polizeisprecherin sagte, mussten etwa 30 Personen das Gebäude verlassen. Die Polizei durchsuchte das Areal. Auch zwei Sprengstoffsuchhunde kamen zum Einsatz. Gefunden wurde demnach nichts. Noch am Vormittag wurde das Gebäude wieder freigegeben.

Die Drohung ging nicht nur an das Erfurter Landgericht, sondern bundesweit auch an andere Justizeinrichtungen. Betroffen waren Gebäude in Potsdam, Magdeburg, Wiesbaden und Kiel. In allen Fällen ging die Drohung per E-Mail ein, wie die Polizei mitteilte. Der Absender sei anonym.

Mail mit "nationalsozialistische Offensive" unterschrieben

Das Landeskriminalamt und die Kriminalpolizei ermitteln nun. Ihren Angaben zufolge war das Drohschreiben am Freitagvormittag mit "nationalsozialistische Offensive" unterschrieben gewesen. Auch die Gerichte in Kiel, Hamburg und Saarbrücken hatten diese Signatur unter ihrer Droh-Mail. Eine Einschätzung, wie real ein rechtsextremistischer Hintergrund sein könnte, ist laut Kieler Polizei bisher nicht möglich. Eine Sprecherin des thüringischen Landeskriminalamts sagte, es sei noch unklar, ob die Tat einen politischen Hintergrund habe. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Für Freitag angesetzte Verhandlungen fielen am Landgericht Erfurt aus - darunter auch ein Prozess gegen einen 44 Jahre alten mutmaßlichen Drogendealer. Er soll in Arnstadt in den Jahren 2016 und 2017 Drogen im Wert von über 100.000 Euro verkauft haben.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | THÜRINGEN JOURNAL | 11. Januar 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2019, 20:51 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

5 Kommentare

11.01.2019 22:49 Die Droh-Mail... 5

im Wortlaut, die der MDR hier (diskret oder oberflächlich wie so oft?) verschweigt, erinnert mich an die hiesigen maximal schreibschwachen "Patrioten"-Posts...

11.01.2019 21:09 martin 4

@3 mediator: Es wäre ja schön, wenn "Scheiß auf Anstand" nur von einer Partei propagiert würde ....

Das Verhalten einiger Vertreter auch anderer Parteien würde ich ebenfalls in die Rubrik "Scheiß auf Anstand" einsortieren.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen