Rettungseinsatz Brand in Erfurt: Mann stirbt an Folgen einer Rauchgasvergiftung

Bei einem Wohnungsbrand in Erfurt ist am Dienstagabend ein Mann ums Leben gekommen. Als die Feuerwehr eintraf, sei der 57-Jährige bereits bewusstlos gewesen, teilte die Polizei mit. Der Mann wurde reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht, später erlag er aber den Folgen einer Rauchgasvergiftung, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen.

Haus in Erfurt nach Brand evakuiert

Das Mehrfamilienhaus in der Ulan-Bator-Straße (Erfurt-Gispersleben) musste wegen des Brandes evakuiert werden, elf Menschen wurden in Sicherheit gebracht, darunter vier Kinder. Das Feuer zerstörte die Wohnung im vierten Stockwerk vollständig. Die Brandursache ist noch unklar.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. April 2020 | 09:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen