Erfurt Im gläsernen Aufzug zur Buga auf den Petersberg

Der Petersberg zählt neben dem Egapark und der nördlichen Gera-Aue zu den drei Standorten der Bundesgartenschau 2021 in Erfurt. Doch bisher galt die Fläche mit der Festung als Sorgenkind. Am Dienstag hat die Stadt konkrete Pläne für den Petersberg vorgestellt. Ein gläserner Aufzug, ein Bastionskronenpfad und ein erneuerter Eingangsbereich sind als Attraktionen zur Buga geplant.

Geplanter Aufzug zur Festung Petersberg in Erfurt
Zwei Brücken verbinden den Aufzug laut den Plänen mit der Festungsmauer. Bildrechte: MDR/Stadt Erfurt/Schulitz Architekten Braunschweig

Mit dem Lift auf den Petersberg: Besucher der Bundesgartenschau 2021 in Erfurt sollen in einem frei stehenden, gläsernen Aufzug zu dem Festungsgelände hinaufschweben können. Die Pläne dafür haben Vertreter der Stadt und der Erfurter Buga-Gesellschaft am Dienstag vorgestellt. Die Anlage soll einige Meter vor der Festungsmauer am Rand eines Fußwegs mit mehreren Kehren stehen. Oben verbinden zwei Brücken den Lift mit der Bastion Leonhard. So soll den Besuchern der Aufstieg aus Richtung Domplatz erleichtert werden.

Bastionskronenpfad als Hingucker für den Petersberg

Auf dem Petersberg ist zudem ein 340 Meter langer Bastionskronenpfad vorgesehen. Er durchquert laut den Plänen ein Wäldchen und verbindet verschiedene Bastionen, die zur Festungsanlage gehören. Dabei spannt sich der Pfad auch zweimal über die Lauentor-Straße. Er soll bis zu 13 Meter hoch sein.

Wer nicht den Lift benutzt, kann das Buga-Gelände auf dem Petersberg auch über das Kommandantenhaus betreten: Es soll eine neue Dauerausstellung, einen Shop und direkten Zugang zu den Horchgängen in den Mauern bekommen. Auf dem Petersberg selbst sind Gärten und Ausstellungen geplant, die sich mit der Geschichte des Gartenbaus, aber auch mit der kirchlichen Nutzung und der Militärgeschichte des Ortes beschäftigen. Im Festungsgraben werden demnach die Erfurter Tradition des Gemüseanbaus und der Saatgut-Gewinnung eine Rolle spielen.

Für Teile des Petersbergs muss während der Buga Eintritt bezahlt werden. Ob die Benutzung des Aufzugs auch Geld kosten soll, steht noch nicht fest. Allein für den Lift aus Glas und Stahl rechnen die Planer mit Kosten in Höhe von knapp zwei Millionen Euro. Er soll auch nach der Buga bestehen bleiben. Der Bastionskronenpfad soll etwa 5,8 Millionen Euro teuer werden. Auch für das Petersberg-Entrée im Kommendantenhaus mit der neuen Ausstellung sind rund 5,8 Millionen Euro eingeplant.

Geplanter Aufzug zur Festung Petersberg in Erfurt
Ob die Benutzung des geplanten Lifts Geld kosten wird, steht noch nicht fest. Bildrechte: MDR/Stadt Erfurt/Schulitz Architekten Braunschweig

Mit dem Bau will die Stadt Erfurt im Sommer 2019 beginnen. Um den straffen Zeitplan bis zur Buga-Eröffnung 2021 einzuhalten, sollen die Fördermittel-Anträge bereits Ende Oktober eingereicht werden. Die Stadt rechnet damit, dass die Gesamtsumme für die Projekte bei rund 20 Millionen Euro liegt. Dabei ist auch die Neugestaltung des Plateaus eingerechnet. Die Vorhaben sollen zu 90 Prozent gefördert werden - unter anderem durch das Land und die Europäische Union.

Der Aufsichtsrat der Bundesgartenschau Erfurt 2021 gGmbH hat die Pläne bereits diskutiert und zum Teil bestätigt. Am Dienstag befasste sich außerdem der Buga-Ausschuss des Erfurter Stadtrats mit den Vorhaben. Die Mitglieder gaben am Abend grünes Licht für die nötigen Investitionen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

--- AKTUELLES AUS THÜRINGEN ---

Sonne Mond und Sterne 2017 3 min
Bildrechte: ©SonneMondSterne 2017, Tony Günther

Das SonneMondSterne 2020 ist wegen Corona abgesagt. Seit 1997 findet das Elektro-Festival im August an der Thüringer Bleilochtalsperre statt. Zur Entschädigung hier ein paar Klänge und Bilder aus früheren SMS-Jahren.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Sa 08.08.2020 08:10Uhr 03:08 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/saale-orla/video-sms-sonne-mond-sterne-bleilochtalsperre-abgesagt-corona-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 17. Oktober 2018 | 19:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

7 Kommentare

18.10.2018 23:40 Grosser, Klaus 7

@insider
Die BUGA 2021 hätte so schön werden können, es fehlt aber die grundlegende Idee, das übergeordnete Motto welches alle drei Erfurter Standorte verbindet.
Für mich ist die Frage, wieso wurde der Peterberg mit ins Buga-Gelände genommen? Warum wurde dann der Petersberg, der das am wenigsten entwickelte Buga-Gebiet ist, nicht schon ab 2011 entwickelt?
Warum hat man nicht anstatt des Petersbergs, den Louisepark mit seinem dendrologischen Garten mit in das Buga-Gelände aufgenommen?
Ich denke, dafür, dass Erfurt dien Zuschlag 2011 erhielt, ist bis jetzt sehr wenig passiert.
Die BUGA 2021 spiegelt nicht die lange Gartenbautradition Erfurts wider.

18.10.2018 12:47 Zu viel des Guten... 6

Wie die Vergangenheit zeigt, wird das Interesse an Bundes- und Landesgartenschauen immer geringer. Man muss das zur Kenntnis nehmen und auch Lehren daraus ziehen. Garteninteressierte finden landesweit Möglichkeiten, sich an Pflanzen und ihre gärtnerische Gestaltung zu erfreuen. Allein in Thüringen gibt es viel Sehenswertes: Bad Langensalza mit seinen Gärten, der Park in Meiningen, in Schmalkalden, Sondershausen, Weimar etc.
Für weniger Garteninteressierte werden solche "Events" wie Bundes- und Landesgartenschauen überbewertet, und das hierfür verwendete Geld wäre in den vorhandenen Gärten und Parks besser verwendet.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Sonne Mond und Sterne 2017 3 min
Bildrechte: ©SonneMondSterne 2017, Tony Günther

Das SonneMondSterne 2020 ist wegen Corona abgesagt. Seit 1997 findet das Elektro-Festival im August an der Thüringer Bleilochtalsperre statt. Zur Entschädigung hier ein paar Klänge und Bilder aus früheren SMS-Jahren.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Sa 08.08.2020 08:10Uhr 03:08 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/saale-orla/video-sms-sonne-mond-sterne-bleilochtalsperre-abgesagt-corona-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Autoscooter 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Gera findet seit Freitagmittag erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie eine Art "Rummel" statt. Die Aktion "Sommer in der Stadt" umfasst vielfältige kleinere Veranstaltungen und könnte bis zum Herbst andauern.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Fr 07.08.2020 13:30Uhr 01:03 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/gera/video-sommer-gera-rummel-schausteller-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video