Bundesweiter Protest Buntwesten-Demo in Erfurt

Im Rahmen der bundesweiten Aktion "Bunte Westen" haben am Samstag in Erfurt rund 100 Menschen an einer Kundgebung teilgenommen. Sie kamen aus Weimar, Gotha und Erfurt. "Mit vereinten Stimmen zeigen wir öffentlich unseren Unmut über breite Felder der jetzigen Politik", hatte der Sprecher der sogenannten "Aufstehen"-Regionalgruppe Weimar, Bjørn Waag, vorab gesagt.

Mehrere Menschen stehen mit gelben Westen und Transparenten vor einem Gebäude.
Der bundesweite Protest steht unter dem Motto "Wir sind viele, wir sind vielfältig und wir haben die Schnauze voll!" Bildrechte: MDR/Karsten Heuke

Mit Redebeiträgen und Transparenten prangerten die Teilnehmer auf dem Anger unter anderem Altersarmut, Mietwucher, Mängel im Bildungssystem und aus ihrer Sicht zu hohe Rüstungsausgaben an. Auch das Gesundheitssystem war immer wieder Thema, die Teilnehmer kritisierten den Gegensatz zwischen Gewinnstreben und fehlenden Kapazitäten bei der medizinischen Versorgung. Mehrfach formulierten Redner generelle Wut auf die regierenden Politiker sowie auf Konzerne. Außerdem distanzierten sich die Veranstalter von jeglichen rechtsextremistischen Positionen.

Zu beobachten war, dass die Protestler mit vielen Passanten spontan ins Gespräch kamen und diskutierten. Der bundesweite Protest steht unter dem Motto "Wir sind viele, wir sind vielfältig und wir haben die Schnauze voll!". Nach dem Vorbild der "Gelbwesten" in Frankreich waren Demonstrationen in allen Landeshauptstädten angekündigt.

Die politische Sammlungsbewegung "Aufstehen" wurde maßgeblich von der Linken-Politikern Sahra Wagenknecht ins Leben gerufen und versteht sich als parteiunabhängige Plattform. Der Buntwesten-Protest ist an die Gelbwesten-Aktionen in Frankreich angelehnt.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 16. Februar 2019 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2019, 14:13 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

29 Kommentare

18.02.2019 13:58 Ekkehard Kohfeld 29

@26 Ja. Wenn Sie des Lesens mächtig sind, sollten Sie auch mitbekommen haben, dass diejenigen, die bei den Bunten Westen dabei waren, ansonsten vielfach auf Demos gegen die Braunen vertreten sind und nicht auf den kruden Pegida-Brüll-Veranstaltungen. Macht einen gewaltigen Unterschied!##

Sie selber haben doch geschrieben das sie die alle schon von andern Demos kennen,jetzt nicht wieder zurück rudern,wieder voll auf dem falschen Fuß erwischt,sie lernen es nie.Und sie haben ja recht den die Themen sind fast identisch.Und sie haben immer noch nicht bewiesen das es anders ist,kommen sie einfach mal mit nachprüfbaren Fakten und nicht mit rumgeschwurbel.
Und wenn sie des lesen,s mächtig sind,haben sie doch in Ruth F. 13 und meinem Kommentar gelesen das es genau die selben Menschen wahren,wir brauchen das genau so wenig beweisen wie sie.Gleiches Recht für alle.

18.02.2019 12:55 Fakt 28

>>Ekkehard Kohfeld, #24:
"Und NoFakt 12 hat ja schon bestätigt das er die alle schon von andern Demos kennt."<<

Ja. Wenn Sie des Lesens mächtig sind, sollten Sie auch mitbekommen haben, dass diejenigen, die bei den Bunten Westen dabei waren, ansonsten vielfach auf Demos gegen die Braunen vertreten sind und nicht auf den kruden Pegida-Brüll-Veranstaltungen. Macht einen gewaltigen Unterschied!

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen