Verluste in Millionenhöhe Corona-Krise: Erfurt verhängt Haushaltssperre

Nach der Corona-Krise müssten sich die Erfurter auf harte Zeiten einstellen, sagt der zuständige Wirtschaftsdezernent. Wegen fehlender Einnahmen in Millionenhöhe verhängt die Landeshauptstadt eine Haushaltssperre.

Der Fischmarkt mit dem Erfurter Rathaus und dem Haus zum breiten Herd
Rathaus in Erfurt auf dem Fischmarkt Bildrechte: imago/Karina Hessland

Die Stadt Erfurt hat eine Haushaltssperre verhängt. Hintergrund seien die wegbrechenden Einnahmen durch die Corona-Krise, sagte Wirtschaftsdezernent Steffen Linnert (SPD) MDR THÜRINGEN. Die Situation sei dramatisch. So fehlten dem Theater Erfurt rund fünf Millionen Euro, die Arena melde einen Verlust von 500.000 Euro und der Zoo von rund 600.000 Euro. Durch geschlossene Einrichtungen wie Bibliotheken oder Volkshochschulen fehlten über eine Million Euro an Gebühren. Hinter den Einnahmen aus der Gewerbesteuer stehe ein großes Fragezeichen, so Linnert. Bis jetzt seien bereits rund zehn Millionen Euro gestundet worden.

Bei der Haushaltssperre handelt es sich um eine sogenannte Bewirtschaftungssperre, wie Linnert betont. Die müsse nicht vom Stadtrat bestätigt und könne schnell auch wieder aufgehoben werden. Nach der Corona-Krise müssten sich die Erfurter auf harte Zeiten einstellen. Mancher Service, manche Investition werde nicht mehr bezahlbar sein. "Uns drohen schmerzhafte Diskussionen", so Linnert wörtlich.

Die Stadt appelliert an das Land Thüringen, den Kommunen dringend zu helfen. Bei den bisher in Aussicht gestellten 50 Millionen Euro handele es sich um die Summe, die allein die Stadt Erfurt brauche. Werde der Hilfsfond nicht deutlich aufgestockt, würden künftige Generationen die Folgen von Corona noch spüren. Dann könnten weder Schulen und Kindergärten, noch Straßen saniert werden, so der Dezernent. In diesem Jahr hatten bereits auch andere Thüringer Städte wie Weimar, Gera, Jena, Nordhausen, Bad Langensalza oder Heilbad Heiligenstadt eine Haushaltssperre verhängt.

Logo MDR 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mi 29.04.2020 19:00Uhr 01:57 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr zum Coronavirus in Thüringen

Quelle: MDR THÜRINGEN/sar

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 30. April 2020 | 17:00 Uhr

1 Kommentar

Nawienn vor 21 Wochen

Die fetten Jahre sind vorbei,in denen noch die Büroklammern
vergoldet wurden und die vielgepriesene Kulturzene
Kohle ohne Ende verbrannte.Erfurt kann nur froh sein
das die BUGA noch Geld einspielt,ansonsten wäre doch diese Stadt
ein Garten OHNE Gärtner,leider ein Trauerspiel ohne Gleichen.
Einen schönen Abend noch ......

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen