Baustelle vom künftigen Danakil-Klimazonenhaus in Erfurt
Das Klimazonenhaus soll die Attraktion zur Buga 2021 in Erfurt werden. Bildrechte: Oliver Gussor

Erfurt Richtfest für Klimazonenhaus Danakil im Egapark

Das Wüsten- und Urwaldhaus Danakil soll der Hingucker zur Bundesgartenschau 2021 in Erfurt werden. Kleiner Wermutstropfen schon jetzt: Das Großprojekt soll wohl teurer werden als die veranschlagten 21,4 Millionen Euro.

Baustelle vom künftigen Danakil-Klimazonenhaus in Erfurt
Das Klimazonenhaus soll die Attraktion zur Buga 2021 in Erfurt werden. Bildrechte: Oliver Gussor

Im Erfurter Egapark ist am Dienstag Richtfest für das Wüsten- und Urwaldhaus Danakil gefeiert worden. Das mehr als 2.000 Quadratmeter große Klimazonenhaus soll die Attraktion der Bundesgartenschau (Buga) 2021 werden. Vor knapp anderthalb Jahren wurde der erste Spatenstich gesetzt.

Nach Angaben von Buga- und Egapark-Geschäftsführerin Kathrin Weiß wird das Großprojekt voraussichtlich teurer als geplant. Grund seien höhere Kosten in der Baubranche. Ursprünglich sollte das Großprojekt insgesamt 21,4 Millionen Euro kosten. Wie viel Geld es nun kosten wird, sei noch unklar.

In den zwei miteinander verbundenen Gebäuden von Danakil werden die klimatischen Bedingungen einer Wüste und eines Urwalds simuliert. Pflanzen und Tiere, die sich an die jeweiligen Extrembedingungen angepasst haben, werden in das Gebäude einziehen. Die Erfurter Buga soll am 23. April 2021 eröffnen.

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) erhofft sich, dass das Bauwerk mehr Touristen nach Erfurt lockt. "Das Danakil ist eine der großen Attraktionen der Buga 2021." Es werde aber auch darüber hinaus langfristig als ein neuer touristischer Anziehungspunkt für Erfurt wirken, so Tiefensee.

Quelle: MDR THÜRINGEN / dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten für Mittel-Thüringen | 02. Juli 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2019, 20:31 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

03.07.2019 11:02 dmehl 1

"In den zwei miteinander verbundenen Gebäuden von Danakil werden die klimatischen Bedingungen einer Wüste und eines Urwalds simuliert."
Danakil ist der Name einer afrikanischen Wüste.
Toll, und das alles hat was genau mit Erfurter Gartenbautradition, mit Gartenbau und Gartengestaltung zu tun ?
Gäbe es auf der ega nicht genügend Bereiche, die im Rahmen der Bundesgartenschau 2021 instandgesetzt werden müssten ?

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen