Erfurt Feuer zerstört ehemaliges Krokodilhaus

Ein Feuer hat am Donnerstag im Erfurter Norden ein leerstehendes Gebäude zerstört. Dabei handelt es sich um das ehemalige Domizil eines Krokodilhauses. Besonders ärgerlich für Feuerwehr und Polizei: Etwa 150 Schaulustige drängten sich in Sichweite der Brandstelle und verstießen dabei gegen die geltenden Kontaktbeschränkungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Feuerwehren bekämpfen einen Brand in der Crocoworl in Erfurt
Großeinesatz am 23. April im Erfurter Norden: Die Feuerwehren wurden zu einem Brand am Roten Berg gerufen. Bildrechte: MDR/Karina Heßland
Feuerwehren bekämpfen einen Brand in der Crocoworl in Erfurt
Großeinesatz am 23. April im Erfurter Norden: Die Feuerwehren wurden zu einem Brand am Roten Berg gerufen. Bildrechte: MDR/Karina Heßland
Feuerwehrleute vor einem brennenden Gebäude
Das leerstehende Gebäude stand voll in Flammen. Bildrechte: MDR/Karina Heßland
Zwei Feuerwehrmänner spritzen Wasser aus einem Schlauch in ein brennendes Gebäude
Bei der Brandbekämpfung Bildrechte: MDR/Karina Heßland
Feuerwehren bekämpen einen Brand im Krokodilpark Erfurt
Bildrechte: MDR/Karina Heßland
Feuerwehrleute bekämpfen einen Brand im Krokodilpark in Erfurt
Bildrechte: MDR/Karina Heßland
Rettungswagen und Feuerwehrautos an einem Brandort in Erfurt
Für Verdruss bei der Polizei sorgten zahlreiche Schaulustige, die auch noch gegen die Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus verstießen. Bildrechte: MDR/Karina Heßland
Alle (6) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten regional | 23. April 2020 | 18:30 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt