Verhaftung in Erfurt
Der Gesuchte wurde gegen 16:50 Uhr in der Erfurter Innenstadt verhaftet. Bildrechte: MDR/Paul-Phillip Braun

Zugriff Polizei verhaftet flüchtigen Entführer in Erfurt

Der seit Donnerstag flüchtige mutmaßliche Messerstecher und Entführer wurde am Sonntagnachmittag in der Erfurter Innenstadt verhaftet. Die Polizei bestätigte, bei der Verfolgung drei Warnschüsse abgegeben zu haben.

Verhaftung in Erfurt
Der Gesuchte wurde gegen 16:50 Uhr in der Erfurter Innenstadt verhaftet. Bildrechte: MDR/Paul-Phillip Braun

Der seit Donnerstag flüchtige Gewalttäter wurde am Sonntag verhaftet. Nach Polizeiangaben hatte ein Erfurter kurz vor 17 Uhr den entscheidenden Tipp gegeben. Der Zeuge beobachtete den Flüchtigen, als er über einen Zaun geklettert ist. Dann rief der Anwohner die Polizei, die mit einem Großaufgebot anrückte. Mehrere Einsatzwagen standen in einer Straße am Rande der Erfurter Innenstadt. Schließlich überwältigten die Polizisten den mutmaßlichen Gewalttäter und verhafteten ihn am Boden liegend. Bei seiner Verhaftung gab die Polizei drei Warnschüsse ab.

Verhaftung in Erfurt
Nach Aussagen der Polizei wurde der 41-Jährige zweifelsfrei identifiziert. Bildrechte: MDR/Paul-Phillip Braun

Der wegen Freiheitsberaubung und versuchten Mordes seit Tagen gesuchte 41-jährige litauische Staatsbürger sei zweifelsfrei identifiziert, so die Polizei. Er werde am Montag einem Haftrichter vorgeführt. Ihm werden versuchter Mord und Freiheitsberaubung vorgeworfen.

Der Mann soll am Donnerstag seine Ex-Freundin entführt haben. Auf der Flucht stach er den Ermittlungen zufolge mit einem Messer auf einen unbeteiligten 24-jährigen Passanten ein und verletzte diesen schwer. Der Mann musste notoperiert werden. Die entführte 34-jährige Ex-Freundin wurde kurz nach der Tat in der Nähe der Weimarischen Straße im Süden Erfurts entdeckt. Sie hatte leichte Verletzungen erlitten. Der Täter entkam. Trotz intensiver Suche mit Polizisten, Spürhunden und einem Polizeihubschrauber blieb die Fahndung zunächst erfolglos. Die Polizei weitete ihre Suche bundesweit aus. Bis zur Festnahme des Verdächtigen vergingen drei Tage.

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 29. Juli 2018 | 18:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. Juli 2018, 17:04 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

29.07.2018 18:58 Peter Pan 2

Na so ein Glück, dass scheinbar wenigstens die Bürgerfahndung und die Dienstpistole(n) funktioniert haben. Dann kann ja jetzt schnell der "Deckel draufgemacht werden" und das ganze Stück, noch vor Beginn der eigentlichen Domstufenfestspiele, vermutlich irgendwo zwischen derbem Bauerntheater und Dilettantenstadl abgeheftet werden.

29.07.2018 18:51 Max W. 1

Gut. Und die Frage schliesst sich an: Wo genau hat der Festgenommene die letzten drei Tage "verbracht" und wer hat ihn versorgt?

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen