Flughafen Erfurt-Weimar Rollfeld wird Parkplatz für Airbus A-321 neo

Der Flughafen Erfurt-Weimar wird seit Donnerstag als "Parkplatz" für Airbus-Flugzeuge genutzt. Am Vormittag ist nach Angaben des Flughafens die zweite Maschine vom Typ A321 neo gelandet. Bis zu 16 sollen in den kommenden Wochen in Erfurt gewartet und bewegt werden. Im Airbus-Werk in Hambur-Finkenwerder fehlt dafür inwischen der Platz. Zuerst hatte die Thüringer Allgemeine darüber berichet.

Ein Flugzeug vom Typ Airbus A321 Neo steht auf dem Rollfeld des Flughafen Erfurt-Weimar
Ein nagelneuer Airbus auf dem Flughafen, wo derzeit keine Passagierflieger starten. Bildrechte: Flughafen Erfurt GmbH/Alice Koch

Am Flughafen in Erfurt-Weimar dagegen läuft aktuell nur noch der Frachtbetrieb und wenige Geschäfts- und Sanitätsflüge. Außerdem werden Flugzeuge repariert. Wegen der Corona-Krise gibt es keine Passagierflüge. Flughafen-Geschäftsführer Uwe Kotzan sagte MDR THÜRINGEN, in diesem Jahr gehe er nur noch von etwa 70.000 Passagieren aus. Das sind 130.000 weniger als erwartet. Kotzan schließt einen Totalausfall des Sommerflugplanes nciht mehr aus.

Vergangenes Jahr sind rund 160.000 Menschen von Erfurt aus geflogen - im Jahr zuvor waren es 270.000. Wie ein Sprecher des Infrastrukturministeriums sagte, wird das Land wegen der Pandemie-Folgen mehr Geld als geplant bereit stellen müssen. Ursprünglich sollten rund 2,6 Millionen Euro an Finanzhilfen fließen. Der aktuelle Bedarf werde derzeit geprüft.

Quelle: MDR THÜRINGEN, mis

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 17. April 2020 | 12:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen