Anger in Erfurt 13 Menschen durch unbekannte Substanz verletzt

In einer Augenarztpraxis in der Erfurter Innenstadt sind 13 Menschen durch eine unbekannte Substanz verletzt worden. Nach Angaben der Polizei klagten sie am Freitagvormittag plötzlich über Übelkeit, Augenreizungen und Schwindel und retteten sich ins Freie. Die Patienten und Mitarbeiter im Alter zwischen 40 und 90 Jahren wurden zur Untersuchung in Krankenhäuser gebracht.

Gefahrguteinsatz am Anger in Erfurt
Gefahrguteinsatz am Anger in Erfurt. Bildrechte: MDR/Martin Wichmann

Feuerwehrleute maßen die Luft in der Praxis, konnten aber bis auf eine ungefährliche Essig-Konzentration nichts feststellen. Vermutlich hatte sich die Substanz bereits verflüchtigt, weil Praxis-Mitarbeiter vor ihrer Flucht die Fenster zum Lüften geöffnet hatten.

Gefahrguteinsatz am Anger in Erfurt
Der Bereich wurde abgesperrt. Bildrechte: MDR/Martin Wichmann

Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet. Eine Backwarenfiliale im Erdgeschoss, die vorsorglich geschlossen worden war, konnte wieder öffnen. Die Ermittler fanden auch keinen Gegenstand, der mit dem Vorfall in Verbindung gebracht werden könnte, wie eine Sprecherin sagte. Die Kriminalpolizei ermittelte in dem Gebäude. Die Augenarztpraxis blieb nach dem Vorfall am Freitag geschlossen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. Februar 2019 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Februar 2019, 17:39 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

MDR-Sommernachtsball Gößnitz 1 min
Bildrechte: MDR/Holger John