Am Zoopark Gewaltverbrechen: Mann wird schwerverletzt in Erfurt gefunden

Passanten haben am Donnerstagmorgen am Zoopark in Erfurt einen schwer verletzten Mann aufgefunden. Eine Polizeisprecherin sagte, der 40-Jährige habe in einer Blutlache gelegen, offenbar sei massive Gewalt angewendet worden. Der Mann sei nicht ansprechbar gewesen. Der Mann, dessen Identität der Polizei bekannt ist, wurde ins Klinikum gebracht. Dort sei er notoperiert worden. Die Verletzungen und sein Zustand seien lebensbedrohlich.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann Opfer eines Verbrechens wurde. Details nannte eine Polizeisprecherin nicht. Die Kriminalpolizei habe Ermittlungen aufgenommen.

Mit Flatterband wurde eine Betonfläche abgesperrt.
Die Kriminalpolizei sichert am Tatort nahe des Zooparks Spuren. Bildrechte: MDR/Wichmann TV

Quelle: MDR THÜRINGEN/jml, the

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 17. September 2020 | 13:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen