Logistik-Zentrum von KNV in Erfurt
Logistik-Zentrum von KNV in Erfurt Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Stuttgart | Erfurt Buchgroßhändler KNV hat Insolvenz angemeldet

Die Verhandlungen mit einem Investor sind gescheitert: Der Buchgroßhändler KNV hat Donnerstagmorgen Insolvenz angemeldet. Betroffen davon sind auch der Logistik-Standort in Erfurt und dort etwa 1.000 Mitarbeiter.

Logistik-Zentrum von KNV in Erfurt
Logistik-Zentrum von KNV in Erfurt Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Die Unternehmensgruppe KNV hat am Donnerstagmorgen Insolvenz angemeldet. Der Zwischenbuchhändler unterhält in Thüringen seine Logistik-Tochter mit Buchlager am nördlichen Stadtrand von Erfurt. Dort arbeiten laut KNV etwa 1.000 Mitarbeiter.

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) äußerte sich betroffen. Das sei eine ganz bittere Nachricht für den Standort Thüringen. Tiefensee sagte, die schwache Entwicklung des Buchmarkts und Anlaufschwierigkeiten am Logistikstandort in Erfurt hätten das Unternehmen KNV vor besondere Herausforderungen gestellt. Das Land habe das alles eng begleitet und immer gehofft, dass die Wende zum Positiven geschafft werde.

Geschäftsbetrieb soll fortgesetzt werden

Der ersten Mitteilung der Unternehmensgruppe zufolge ist nur der Leipziger Betriebsteil LKG - Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft mbH - nicht von einer Insolvenz betroffen. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, waren die bis zuletzt erfolgversprechenden und kurz vor Abschluss stehenden Verhandlungen mit einem Investor für die ganze Unternehmensgruppe am Mittwochabend überraschend gescheitert.

Blick ins Logistikzentrum von KNV in Erfurt.
Das Logistikzentrum in Erfurt. Hier arbeiten etwa 1.000 Mitarbeiter. Bildrechte: MDR/Karsten Heuke

KNV geht davon aus, dass der Geschäftsbetrieb fortgesetzt wird. "Das Management und die Mitarbeiter der KNV-Gruppe werden alles daransetzen, eine [...] bestmögliche Lösung für die Zukunft zu finden", schreibt der Zwischenbuchhändler in einer Pressemitteilung.

In Erfurt hatte KNV 2014 knapp 150 Millionen Euro investiert. Der Standort zählt eigenen Angaben zufolge zu den wichtigsten des Unternehmens. Von hier aus würde ein Fünftel der Waren, wie Bücher, DVDs und Spiele für den deutschsprachigen Raum geliefert.

Überrascht von der Insolvenz zeigt sich die Gewerkschaft Verdi. Gewerkschaftssekretär Ronny Streich sagte, dass das Unternehmen vor zwei Jahren einen Betriebsrat der Mitarbeiter verhindert habe. Durch diesen gebe es aber die Möglichkeit, einen Nachteilsausgleich oder einen Sozialplan mit auszuhandeln. Streich riet den Beschäftigten, jetzt einen Betriebsrat zu gründen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | THÜRINGEN JOURNAL | 14. Februar 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2019, 20:36 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

37 Kommentare

16.02.2019 13:27 martin 37

@36 torsten: Auch Beamte zahlen Steuern!

15.02.2019 22:18 Torsten Pfeifer 36

Es geht hier um zweckgebundene Steuermittel, die aus den hohen Abgaben der noch tätigen lohnabhängigen Beschäftigten, nicht Beamten, entnommen werden, durch Steuern. Für Fördermittel gibt es Auflagen und die Aufgabe einer Außenprüfung OfD Erfurt, wenn ordnungsgemäß durchgeführt in 2017/2018, stellt die Mittelbindung dar. Auch ein testierter Abschluss eines Wirtschaftsprüfers soll eine solche Konstellation in Dt. verhindern. Und das ist dann das vielgepriesene "soziale" Marktwirtschaft System und Rechtsstaat. Sprechen Sie mal mit den Betroffenen. Das die Kopie eines Wirtschaft Systems nicht mal 500 km weiter nach rechts "Erfolg" verspricht war doch bei den Voraussetzungen nicht anders zu erwarten. Fakt ist, der Freistaat TH hat die mit niedrigsten Löhne und kann von seiner Wirtschaftsleistung nicht überleben. Wie viele T. pendeln und sind fort Jahr für Jahr vertrieben aus Ihrer Heimat. Es bleibt Ihnen nichts anders übrig, das sind die Tatsachen, 2019.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Thüringen

Das Erfurter Volley-Team hat Jennifer Pettke als neue Spielerin und Florian Völker als Trainer bei Schwarz-Weiß Erfurt vorgestellt 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Kunstrasenplatz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK