Thüringer Zoopark Erfurt Erstmals Löwen-Babys in Erfurt geboren

Am Karfreitag ist erstmals in der 60-jährigen Geschichte des Erfurter Zooparks Löwen-Nachwuchs zur Welt gekommen. Die zwei Löwenbabys und Mutter "Bastet" seien wohlauf, sagte Direktorin Sabine Merz

Löwin Bastet und Löwenkater Aslam auf dem Freigelände während der Paarung.
Löwin "Bastet" und Löwenkater "Aslam" bei der Paarung im Dezember 2018. Bildrechte: Thüringer Zoopark Erfurt

Die Geburt am Karfreitag habe gut vier Stunden gedauert - nachdem der erste Welpe auf der Welt war, ließ sich Nummer zwei nämlich noch drei Stunden länger Zeit. Das Geschlecht der beiden habe noch nicht bestimmt werden können. Merz sagte, ihr Team sei sehr froh, wie gut die Löwenmutter ihren Nachwuchs angenommen habe und sich um die zwei kümmere. Für eine Erstgebärende sei das nicht selbstverständlich. Die Pfleger wollten Mutter und Babys vorerst in Ruhe lassen. Wenn Raubtiere mit Nachwuchs gestört würden, könne es sonst passieren, dass die Mutter die Kinder auffräße, erklärte Merz.

Für den erstgeborenen Mini-Löwen habe Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) die Ehrenpatenschaft übernommen. Der Löwe ist auch das Wappentier des Freistaats Thüringen. Für die Besucher sind die Welpen erst in einigen Wochen live zu sehen. Bis dahin solle es im Zoopark auf Monitoren Videobilder geben.

Löwenmutter "Bastet" mit ihren zwei neugeborenen Löwenbabys. Im Zoopark Erfurt sind erstmals Löwen geboren worden.
Löwen-Mama "Bastet" mit ihrem Nachwuchs in der Wurfkiste. Bildrechte: dpa

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. April 2019 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. April 2019, 16:18 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

21.04.2019 15:24 Thore 1

Ich hoffe nur, das die Geburt des Löwenbabys nicht in einer medialen Aktion "Knut 2" , und dem Tod desselben endet !
Lasst die Tiere in Ruhe.....und vor allem soll Hr. Ramelow seine Pfoten aus dem Spiel lassen !
Bis dahin, hat KEINER das kämpferische des Wappentieres des Freistaates in den Vordergrund gestellt ! (siehe Rot-Rot-Grüne Landesregierung)

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen