Artgerechte Haltung Mini-Schweine aus Erfurt haben neues Zuhause

Die heimatlosen Mini-Schweine von Erfurt sind fast alle vermittelt worden. Von den 17 Schweinen sind nur noch drei kleine Sauen und ein junger Eber übrig. Das sagte Amtstierärztin Natalie Hahn MDR THÜRINGEN am Montag.

Die Schweine waren am 23. Juni vom städtischen Veterinäramt einem Halter in Erfurt wegen nicht artgerechter Haltung weggenommen worden. Sie kamen vorübergehend in einem Gehöft in Stadtilm unter. Nach einem Aufruf auf MDR THÜRINGEN vor zwei Wochen hatten sich viele Interessenten gemeldet.

Vier Minischweine in einem Stall
Können einzeln abgegeben, sollten aber nicht einzeln gehalten werden: Die Erfurter Mini-Schweine. Bildrechte: MDR/Stadt Erfurt

Die Mini-Schweine seien unter anderem nach Meißen (Sachsen), in den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, den Unstrut-Hainich-Kreis und nach Sachsen-Anhalt vermittelt worden, sagte Hahn. Zwei sind in Erfurt geblieben, aber bei einem neuen Halter. Die Tiere wurden auch einzeln vermittelt, aber nur, wenn es auf dem Hof oder dem Streichelzoo schon andere Schweine gab.

Hahn hofft, dass nun auch die letzten Vier noch ein schönes Zuhause finden. Die Tiere eignen sich nicht für die Wohnungshaltung. Sie benötigen einen ausreichend großen Stall und Freilauf. Interessenten können sich im Veterinäramt in Erfurt melden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dvs

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 10. August 2020 | 14:00 Uhr

1 Kommentar

Ralf T. vor 22 Wochen

Ich würde eins nehmen.
Meine Tochter hat sich so eines zu Weihnachten gewünscht. Sonst hatten wir zwar immer Ente, aber man kann es ja mal probieren ☺️

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen