Die Kika-Figuren Moppi und Schnatterinchen umringt von Kindergartenkindern in Erfurt
Ja, wo sind denn die neuen Bewohner Erfurts? Moppi und Schnatterinchen umringt von Kindergartenkindern. Bildrechte: MDR/Antje Kirsten

KiKA-Figuren Moppi und Schnatterinchen begeistern jetzt Erfurt

Die Landeshauptstadt hat seit Donnerstag zwei KiKa-Figuren mehr. Moppi und Schnatterinchen wurden am Vormittag erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Herr Fuchs, Frau Elster und der kleine Maulwurf sollen folgen.

Die Kika-Figuren Moppi und Schnatterinchen umringt von Kindergartenkindern in Erfurt
Ja, wo sind denn die neuen Bewohner Erfurts? Moppi und Schnatterinchen umringt von Kindergartenkindern. Bildrechte: MDR/Antje Kirsten

Sie schnattern und bellen jetzt hinter der Krämerbrücke...Erfurt hat jetzt zwei KiKA-Figuren mehr: Moppi und Schnatterinchen wurden am Donnerstagvormittag der Öffentlichkeit präsentiert. Die rund 8.000 Euro für jede Figur seien mit Spenden von Erfurter Bürgern und auch mit Lottomitteln zusammengekommen, teilte die Kulturdirektion der Stadt mit.

Reporterin Antje Kirsten interviewt Moppi und Schnatterinchen.
Moppi und Schnatterinchen stellten sich auch den kritischen Fragen von MDR-Reporterin Antje Kirsten. Bildrechte: MDR/Antje Kirsten

Schnatterinchen und Moppi sind Nummer 13 und Nummer 14 in der KiKA-Figuren-Runde in Erfurt. Den Anfang hatte 2007 Bernd das Brot gemacht. Die Stadt wirbt mit den Kultfiguren des öffentlich-rechtlichen Kinderfernsehens für sich als Kindermedienstadt. Weitere Figuren sind bereits in Auftrag gegeben. So sollen in den nächsten Monaten Herr Fuchs und Frau Elster folgen. Sie finden auf dem Theatervorplatz eine neue Heimat finden. Der kleine Maulwurf wird auf dem Fischmarkt/Ecke Rathausgasse aufgestellt.

Immer wieder waren die KiKA-Figuren Vandalismus ausgesetzt. Erst kürzlich war Hein Blöd regelrecht geköpft worden. Bernd das Brot überlebte eine Entführung und hat laut Stadt zurzeit ein Loch, und auch Pittiplatsch auf der Rathausbrücke wurde schon häufiger von Vandalen heimgesucht und beschädigt oder beschmiert. Bis auf den Raben Rudi, der im Flughafengebäude Reisende empfängt, stehen alle Figuren in der Erfurter Altstadt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jml

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 19. September 2019 | 15:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. September 2019, 12:32 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen