Übervoller Mülleimer beim Krämerbrückenfest
Übervoller Mülleimer beim Krämerbrückenfest in Erfurt (Archivfoto). Bildrechte: MDR/Paul-Philipp Braun

Abfallentsorgung Städte klagen über mehr Müll in Parks und Grünanlagen

Kaffeebecher, Pizzakartons, zerschlagene Flaschen: Mitarbeiter der Stadt Erfurt müssen immer mehr Müll wegräumen. Die Menge des eingesammelten Hausmülls in der Altstadt beläuft sich mittlerweile auf 174 Tonnen pro Jahr. Ein ähnliches Problem haben Jena, Gera und Nordhausen.

Übervoller Mülleimer beim Krämerbrückenfest
Übervoller Mülleimer beim Krämerbrückenfest in Erfurt (Archivfoto). Bildrechte: MDR/Paul-Philipp Braun

Die Stadtverwaltung Erfurt kämpft mit immer größeren Müllbergen in öffentlichen Parks und Grünanlagen. Die Menge an eingesammelten Hausmüll in der Altstadt ist nach Angaben der Stadt innerhalb eines Jahres um über zehn Prozent auf jetzt 174 Tonnen gestiegen. An einem Werktag fielen etwa 40 Säcke mit einer Fassungsvermögen von 120 Liter Müll in den Grünanlagen an der Krämerbrücke, am Hirschgarten, im Venedig und Brühler Garten an.

Zerschlagene Glasflaschen sind ein großes Problem

Entsorgt würden auf den Beeten und neben den Bänken Kaffee- und Eisbecher und Pizzakartons, sagte der Leiter des Erfurter Garten- und Friedhofsamtes, Sascha Döll. Ein großes Problem seien zerschlagene Flaschen, weil sie eine Gefahr darstellten und Mitarbeiter stundenlang mit Aufräumen statt Gärtnern beschäftigten.

Der Müll in den Papierkörben ist laut den Stadtwerken Erfurt zuletzt zurückgegangen mit rund 332 Tonnen im Jahr 2015 auf 272 Tonnen im vergangenen Jahr.

Mehrkosten von 15.000 Euro in Jena

Auch die großen Städte in Ostthüringen kämpfen mit immer größeren Müllmengen in öffentlichen Parks und Grünanlagen. Sowohl Gera als auch Jena verzeichnen demnach einen Anstieg der Müllmengen. In Jena entstanden der Stadt im vergangenen Jahr Mehrkosten von 15.000 Euro, um Grünanlagen vom Müll zu befreien und zusätzliche Papierkörbe aufzustellen. Schwerpunkte waren und sind die Rasenmühleninsel und das Wenigenjenaer Ufer.

Park der Jugend Gera: 15 Müllsäcke an nur einem Vormittag

Müll im Stadtpark Erfurt
Auch im Stadtpark in Erfurt landet immer mehr Abfall auf dem Boden. Bildrechte: MDR/Jan Schönfelder

Gera bekommt es dagegen seit dem Alkoholverbot in der Heinrichstraße mit immer größeren Müllbergen auf der Spielwiese und im Park der Jugend zu tun. Auch der Vandalismus habe dort zugenommen, sagte eine Sprecherin. Einmal seien im etwa fußballfeldgroßen Park der Jugend 15 Säcke Müll an nur einem Vormittag aufgelesen worden. Problematisch ist die seit Jahren leere Geraer Stadtkasse. So wurden Pflegegänge zunächst minimiert. Wegen des vielen Mülls wird die Grünanlage zwischen Arcaden und Südbahnhof nun wieder zweimal pro Woche gereinigt.

Nordhausen stellt schon einen Müll-Bereitschaftsdienst

Auch in Nordhausen klagen die Behörden über wachsende Müllberge. Beobachtet werde das Problem nicht nur in Parks, sondern auch an Denkmälern und Brunnen, auf Spielplätzen, an Gewässern und rund um Wohnanlagen, sagte Stadtsprecher Lutz Fischer MDR THÜRINGEN.

Für das Wochenende gebe es deshalb sogar einen Bereitschaftsdienst, der bei extremer Verunreinigung eingreifen könne. Der achtlos weggeworfene Müll wird laut Fischer zunehmend zum Problem für die Stadt, zudem verursache er hohe Kosten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/sr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 23. Juli 2019 | 05:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2019, 20:08 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

40 Kommentare

25.07.2019 19:15 GGP 40

Das Problem ist doch klar ein politisches Versagen der Verantwortlichen, bei leeren Kassen würde ich die Verwaltungen reduzieren. Wo bleibt das Ortnungsamt? Wer bevölkerten in Gera den Park der Jugend? Ich denke " wir schaffen das" nicht.

24.07.2019 17:46 K. 39

@37 müller, aber bitte die Müllbeutel mehrsprachig beschriften. [Satz aufgrund von Kommentarrichtlinien entfernt, Anm.d.Red.] Diese Picknick- uns Grillrunden werden ihren wohlgemeinten Rat bestimmt und dankbar aufgreifen. Vielleicht sind die dann sogar so nett, dass Sie Ihnen die Reste des Mahles, inklusive Verpackung, zu ihrer freien Verfügung übdr lassen. Gastfreundschaft und Dankbarkeit wird in jenen Kreisen noch sehr hoch gehalten. Nur einen kleinen Fehler hat ihre Idee, nämlich das Verpflichtende. Wer sollte diese Normierung durchsetzen und kontrollieren? Trotzdem grandioses Brainstorming von Ihnen.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Tänzerinnen von Erfordia beim Training 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Tänzerinnen vom Karneval Club Erfordia sind im Trainingsrückstand. Ganze fünf Wochen fehlen ihnen. Der Grund: In Erfurt gibt es momentan zu wenige Sporthallen.

Do 12.12.2019 18:00Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-sporthalle-erfordia-tanzen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video