Erfurt Polizei stoppt mutmaßlichen Schlüsseldienst-Betrüger

Der Erfurter Polizei ist bei einer Verkehrskontrolle ein mutmaßlicher Schlüsseldienst-Betrüger ins Netz gegangen. Bei einer Routinekontrolle entdeckten die Beamten am Dienstag horrende Rechnungen auf dem Beifahrersitz des Handwerkers. Außerdem fanden sie etwa 760 Euro Bargeld. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft geht die Polizei von Betrug aus. Der Mann soll seine Dienste bundesweit angeboten und überteuerte Preise für Türöffnungen verlangt haben. Gegen den 37-Jährigen wird ermittelt, wie es hieß. Nach Feststellung der Personalien ist er wieder auf freiem Fuß.

Schlüsseldienst
Ein Schlüsseldienst im Einsatz (Symbolbild). Bildrechte: imago/McPHOTO

Anmerkung der Redaktion:
Entgegen ersten Angaben der Polizei war der Verdächtige allein unterwegs. In einer früheren Version des Artikels war von zwei Männern die Rede gewesen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Regional | 20. März 2019 | 06:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. März 2019, 10:30 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Der Glockenturm des Erfurter Doms, in dem die Glocke Gloriosa hängt. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK