Der Nordpark in Erfurt.
Zur Bundesgartenschau 2021 in Erfurt wird der Nordpark eingezäunt und über Nacht zugeschlossen. So soll das Areal vor Vandalismus geschützt werden. Bildrechte: MDR/Isabelle Fleck

Widerstand der Anwohner Kein Eintrittsgeld für Erfurter Nordpark während Buga fällig

Joggen, Fußball spielen oder Picknick auf der Wiese: All das soll auch während der Bundesgartenschau 2021 im Erfurter Nordpark möglich sein. Und zwar kostenlos. Für die Anlage soll doch kein Eintrittsgeld fällig werden - entgegen früherer Pläne. Das Gelände wird allerdings eingezäunt.

Der Nordpark in Erfurt.
Zur Bundesgartenschau 2021 in Erfurt wird der Nordpark eingezäunt und über Nacht zugeschlossen. So soll das Areal vor Vandalismus geschützt werden. Bildrechte: MDR/Isabelle Fleck

Für den beliebten Nordpark in Erfurt wird während der Bundesgartenschau 2021 doch kein Eintrittsgeld fällig. Die Joggingrunde am Morgen, das Picknick am Nachmittag oder der abendliche Hundegang sind somit auch während des Großereignisses möglich. Das sagte die Geschäftsführerin der Bundesgartenschau Erfurt 2021 GmbH, Kathrin Weiß, am Dienstag. Als Schutz gegen Vandalismus bekommt der Park jedoch einen Zaun und wird über Nacht zugeschlossen. Diese Absperrung soll nach der Gartenschau wieder abgebaut werden.

Der Nordpark wird von den Erfurtern sehr stark für Sport, Bewegung und Spiel genutzt. Dem kommen wir entgegen, indem wir den Volkspark-Charakter erhalten.

Kathrin Weiß, Geschäftsführerin der Bundesgartenschau Erfurt 2021 gGmbH

Obwohl im Nordpark keine Ausstellungsflächen mehr vorgesehen sind, lässt die Stadt ihn für die Gartenschau aufwerten. Die Themen Sport, Spiel und Gesundheit stehen dabei nach Angaben von Weiß im Vordergrund. Geplant seien unter anderem eine Skateranlage, Spielplätze, neue Wege und blühende Beete. Ab Frühjahr 2019 sollen die ersten Bagger anrollen. Für die Umgestaltung des Nordparks bekommt Erfurt rund sechs Millionen Euro an Fördergeldern.

Ein Grill mit leeren Verpackungen steht im Nordpark in Erfurt vor einer Gruppe Parkbesucher auf der Wiese.
Grillen, chillen, spielen und Sport treiben: Der Nordpark ist beliebt bei den Erfurtern. Bildrechte: dpa

Gegen den Plan, den Nordpark während der Buga eintrittspflichtig zu machen, hatte es Widerstand bei den Anwohnern gegeben. Darauf habe man nun reagiert, sagte Weiß. Das Kerngelände der Bundesgartenschau in Erfurt bilden der Egapark, der Petersberg und die nördlichen Gera-Auen. Zu den Außenstandorten gehören unter anderem der Paulinenpark in Apolda, der Schlosspark Altenstein in Bad Liebenstein, der Schlosspark Ettersburg bei Weimar, der Fürstliche Park in Greiz, die Herzogliche Orangerie in Gotha oder der Schlosspark Molsdorf bei Erfurt. Die Gartenschau wird am 23. April 2021 eröffnet und läuft bis zum 17. Oktober.

Quelle: MDR THÜRINGEN

--- AKTUELLES AUS THÜRINGEN ---

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 17. Oktober 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Oktober 2018, 10:26 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen