Staatsanwalt auf dem Weg zur Verhandlung im Justizzentrum Halle. Unter dem Arm das Strafgesetzbuch und die Strafprozeßordnung
Seit Mittwoch müssen sich drei junge Thüringer vor dem Amtsgericht in Erfurt verantworten. Bildrechte: IMAGO

Amtsgericht Erfurt Junges Trio nach Raubüberfall vor Gericht

Drei junge Thüringer sollen in der Weihnachtszeit 2017 einen Tankstellenraub in Dortmund begangen haben. Zuvor sollen sie in Erfurt ein Auto geraubt haben. Vor Gericht zeigte sich eine der Angeklagten geständig.

Staatsanwalt auf dem Weg zur Verhandlung im Justizzentrum Halle. Unter dem Arm das Strafgesetzbuch und die Strafprozeßordnung
Seit Mittwoch müssen sich drei junge Thüringer vor dem Amtsgericht in Erfurt verantworten. Bildrechte: IMAGO

Vor dem Amtsgericht Erfurt muss sich seit Mittwoch ein mutmaßliches Räubertrio verantworten. Angeklagt sind zwei Frauen im Alter von 16 und 19 Jahren sowie ein 19-jähriger Mann. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, zuerst ein Auto in Erfurt geraubt und dann eine Tankstelle in Dortmund überfallen zu haben. Die 16-Jährige habe bei ihrer Festnahme zudem erheblichen Widerstand geleistet, sagte der Staatsanwalt.

860 Euro erbeutet

Vor Gericht räumte die 16-jährige Erfurterin ein, im Dezember 2017 an dem Tankstellenüberfall in Dortmund beteiligt gewesen zu sein. Gemeinsam mit einem 19-Jährigen habe sie den Verkaufsraum betreten. Die andere Komplizin im Alter von 19 Jahren habe draußen in einem zuvor geraubten Auto gewartet. Der junge Mann bedrohte die Kassiererin demnach mit einer Schreckschusswaffe, die 16-Jährige hielt der Kassiererin die Tasche entgegen. Die Frau warf 860 Euro hinein. Anschließend fuhr das Trio wieder zurück nach Erfurt. Kurz vor Silvester stellte die Polizei die drei mutmaßlichen Täter.

Unter Drogeneinfluss

Vor Gericht erzählte die 16-jährige Angeklagte, sie habe damals viel Crystal und Marihuana konsumiert. Vor dem Überfall soll sie laut Anklage gemeinsam mit der 19-jährigen Komplizin schon einen Autofahrer angegriffen haben, um an dessen Fahrzeug zu kommen. Die Ältere der beiden konnte sich wegen ihres Drogenkonsums an fast nichts erinnern. Gegen sie läuft ein weiteres Verfahren wegen versuchten Mordes, den sie im Februar 2018 begangen haben soll. Um einem weiteren Erfurter Autofahrer den Wagen zu rauben, soll sie ihm in den Rücken gestochen haben. Die Vorwürfe werden später separat am Amtsgericht verhandelt.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Junge Menschen in Schwarz gekleidet stehen starr auf einer Straße.
Bildrechte: MDR FERNSEHEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit | 13. Juni 2018 | 18:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Juni 2018, 06:56 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Junge Menschen in Schwarz gekleidet stehen starr auf einer Straße.
Bildrechte: MDR FERNSEHEN