Sterneköchin Maria Groß sitzt in ihrem Erfurter Lokal Bachstelze auf einem Stuhl.
Sterneköchin Maria Groß: "Alles selbst bezahlt und eigenhändig eingerichtet" Bildrechte: MDR/Jörg Pezold

Erfurt Restaurant Bachstelze startet mit neuem Konzept in die Saison

Im vierten Jahr des Bestehens ihres Erfurter Restaurants geht Sterneköchin Maria Groß organisatorisch neue Wege. Und erfährt Lob und Anerkennung vor allem von außerhalb.

von Jörg Pezold

Sterneköchin Maria Groß sitzt in ihrem Erfurter Lokal Bachstelze auf einem Stuhl.
Sterneköchin Maria Groß: "Alles selbst bezahlt und eigenhändig eingerichtet" Bildrechte: MDR/Jörg Pezold

Auf dem Tresen liegt ihr erstes eigenes Kochbuch, daneben die druckfrische Urkunde eines Restaurantführers, doch Maria Groß ist schon wieder in der Küche. Auszeichnungen scheinen der Sterneköchin selbst nicht mehr viel zu bedeuten. "Sie sind wichtig fürs Team, für den Spirit, den Zusammenhalt", sagt die 39-Jährige. Selbst scheint sie aber nicht mehr mit einem Michelin-Stern zu rechnen. "Der Michelin ist eher konservativ, denen sind wir zu bunt", meint sie und wer sich in ihrem Haus umsieht, kann das nur bestätigen.

Kocht Maria nicht selbst, weil sie zu Reisen und Fernsehauftritten unterwegs ist, steht ein renommierter Kollege am Herd. Im Mai ist es zum Beispiel ein Mexikaner. Eben hat sie einen schwedischen Wanderkoch angenommen, Karl soll ihr sechs Wochen über die Schulter schauen dürfen und ihr Personal kommt sowieso aus allen Teilen Thüringens und der Welt.

Vorfreude auf den Frühling

Maria mag es bunt, die grauen Wintermonate scheinen nicht ihr Ding. Neben den Kochtopf stehend schwärmt sie von buntem Gemüse, von Spinat, Bärlauch und Radieschen, die sie jetzt wieder verarbeiten kann und will. Die "Kürbis- und Knollenzeit" sei endlich vorbei. Jetzt könne sie wieder aus dem Vollen schöpfen, regionale Produkte einkaufen, mit denen sie dank vieler einheimischer Angebote "wirklich gesegnet" sei. Nur bei Beilagen und Gewürzen kenne sie keine Grenzen, da sei sie dankbar, dass "die Welt so groß und so frei ist, wie sie ist, dass man sich da alles zusammen arrangieren darf als Koch".

Groß lebt beruflich und privat das, was sie denkt, sagt ihre Meinung und eckt damit auch gelegentlich an. Ihren Traum von Unabhängigkeit hat sie sich 2015 mit dem Restaurant Bachstelze erfüllt, einem seit DDR-Zeiten bekannten, aber nach der Wende unrentablen Ausflugslokal am Stadtrand von Erfurt. "Alles selbst bezahlt und eigenhändig eingerichtet", betont Matthias Steube, Freund und Partner. Jahrelang habe man auch das Ausflugsgeschäft an Feiertagen und Wochenende geöffnet, inzwischen rentiere sich das als Dauerzustand nicht mehr. Es kamen zu wenig Gäste.

"Sonntagsklub" für Spontanbesucher

Deshalb gehen die Beiden mit dem Start der Saison neue Wege: eine Eventreihe, der "Sonntagsklub", soll Ausflügler und Neugierige am Wochenende anziehen. Eine zeitlich und finanziell kalkulierbare Eventserie, jeden zweiten Sonntag für rund fünf Stunden und erstmals gegen Eintritt. Der mindestens zur Hälfte an Kinderprojekte gespendet werden soll, betont Matthias Steube und Maria Groß legt Wert auf die Feststellung, dass sie mit dem Programm Menschen belohnen wolle, die Gutes für die Gesellschaft tun, wie "Handwerker, Pflegekräfte, Taxifahrer".

"Bei uns gibt es immer noch Rostbrätel, die Preise bleiben alle gleich" versucht ihr Freund Kritik vorwegzunehmen, sie seien mittlerweile abgehoben. Ab Mitte März werde wie immer sonntags Soulfood und selbstgebackener Kuchen gereicht, dazu Barbecue, Softeis und Drinks, und bekannte DJs und Bands machten Musik. Weiter bestehen blieben von Mittwoch bis Samstag die Menüs auf Onlinebestellung und die zahlreichen Kochkurse und -partys.

Ihre Rolle als Fernsehstar macht Maria Groß auch weiterhin Spaß, ein Engagement in der Politik schließt sie dagegen derzeit aus. Sie macht lieber Reisen, auch als Belohnung mit ihrer Crew, in andere Städte und andere Küchen, auch von Sternekollegen. Vielleicht liegt deshalb noch ein anderes neues Buch auf ihrem Tresen. Es geht um zehn wichtige deutsche Führungspersönlichkeiten. Und eine von ihnen heißt Maria Groß.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 10. März 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. März 2019, 06:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

50 Kommentare

12.03.2019 17:10 Marc R. 50

Bachstelzenmenü - perfekt.

12.03.2019 16:49 Emilia Mant 49

Ich habe meinen 30 da gefeiert und war auch zum Sonntagsclub. Es war beides grandios. Herzliche, tolle Leute mit tollem Anspruch. Danke.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Aufbau der Bühne für Erfurter Domstufenfestspiele 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Beschädigtes Ausfahrt Schild an der Autobahn 1 min
Bildrechte: MDR Thüringen

Ein beschädigtes "Ausfahrt"-Schild hinterließ ein Unfallfahrer auf der A71 bei Gräfenroda. Polizei und Feuerwehr fanden das demolierte Fahrzeug zunächst verlassen vor.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 22.07.2019 22:00Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/ilmenau-ilmkreis/video-321518.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Thüringen

Das Erfurter Volley-Team hat Jennifer Pettke als neue Spielerin und Florian Völker als Trainer bei Schwarz-Weiß Erfurt vorgestellt 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dorfschenke Geraberg 1 min
Bildrechte: MDR Thüringen

Vor 500 Jahren wurde die Dorfschenke von Geraberg zum ersten mal erwähnt. Und zwar in der Chronik eines alten Thüringer Adelsgeschechts. Vermutlich ist sie damit die älteste Dorfkneipe Thüringens.

MDR THÜRINGEN So 21.07.2019 19:00Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/arnstadt-ilmkreis/video-321210.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
MDR-Sommernachtsball Gößnitz 1 min
Bildrechte: MDR/Holger John