Schwerverletzter gefunden Polizei ermittelt nach rätselhaftem Tod an Straßenbahn-Schienen in Erfurt

An den Gleisen der Straßenbahn im Erfurter Norden ist ein Schwerverletzter gefunden worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, starb der 72 Jahre alte Mann noch in der Nacht zu Dienstag am Einsatzort in Ilversgehofen - trotz versuchter Wiederbelebung. Der Fahrer der Straßenbahn hatte Notarzt und Rettungswagen gerufen.

Polizisten und Mitarbeiter von Feuerwehr und Rettungsdienst untersuchen bei Nacht nach dem Fund eines schwer verletzten Mannes, der kurz darauf starb, an den Gleisen der Straßenbahn im Erfurter Norden eine stehende Straßenbahn der Linie 1 Richtung Rieth
Die Lage, in der der Schwerverletzte gefunden wurde, und die Art seiner Verletzungen ließen die Ermittler daran zweifeln, dass der Mann einen Unfall mit der Straßenbahn hatte. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes waren zuerst von einem Straßenbahnunfall ausgegangen. Laut Polizei warfen die Lage, in der der Mann gefunden wurde, und die Art der Verletzungen jedoch Fragen auf, ob es sich tatsächlich um einen Verkehrsunfall handelte. Details dazu sind noch nicht bekannt. Auch ein Gewaltverbrechen werde nicht ausgeschlossen, sagte der Polizeisprecher. Sowohl ein Unfallsachverständiger als auch die Kriminalpolizei und das Landeskriminalamt sind an den Ermittlungen beteiligt. Die Leiche des Mannes soll obduziert werden.

Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen bei Nacht am Fundort eines schwer verletzten Mannes, der kurz darauf starb, an den Gleisen der Straßenbahn im Erfurter Norden vor einem Supermarkt
Die Polizei sicherte den Fundort des Mannes in der Nacht zu Dienstag weiträumig ab. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 24. April 2018 | 07:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. April 2018, 12:08 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

24.04.2018 20:12 Grosser Klaus 3

Wieso sperren sie dann nicht den Artikel? Oder haben sie den "Fehler" mit Absicht begangen?

MDR Thüringen: Weil dann auch alle bisherigen Kommentare inklusive Frage und Antwort GrosserKlaus verschwinden würden. Sähe wie Löschen von Kritik aus - auch nicht gut...

24.04.2018 14:49 Grosser Klaus 2

Ich frage mich, wieso die Online-Redaktion hier so schlecht arbeitet und diesen Artikel mit dem Thema Unfall zum Kommentieren freigibt

MDR Thüringen:
Hallo Grosser Klaus, Sie haben recht. Das ist ein Thema, das wir normalerweise nicht zum Kommentieren freigeben, weil Verbrechen im frühen Stadium meist nur zu Spekulationen und haltlosen Verdächtigungen führen. Unser Fehler, sorry.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Flächenbrand in einem Waldgebiet 1 min
Bildrechte: MDR/News5/Fricke
Löwin Bastet Zoo Erfurt 1 min
Bildrechte: MDR/Sascha Mönch