Kommunalpolitik Kemmerich kommt zur Stadtratssitzung in Erfurt

Nachdem das Weimarer Verwaltungsgericht dem früheren Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) seinen Sitz im Erfurter Stadtrat aberkannt hat, will dieser am Mittwoch an der Stadtratssitzung teilnehmen.

Thomas Kemmerich
Thomas Kemmerich hat in der Landeshauptstadt seinen Hauptwohnsitz angemeldet, die Familie des FDP-Politikers wohnt jedoch in Weimar. Bildrechte: dpa

Trotz des Urteils des Verwaltungsgerichts in Weimar will FDP-Stadtrat Thomas Kemmerich diesen Mittwoch an der Stadtratssitzung in Erfurt teilnehmen. Das sei er den Wählern schuldig, sagte Kemmerich MDR THÜRINGEN.

Das Verwaltungsgericht hatte Kemmerich sein Stadtratsmandat aberkannt - mit der Begründung, Erfurt sei nicht sein Hauptwohnsitz. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Kemmerich ist in Erfurt beruflich tätig, wohnt aber mit seiner Familie in Weimar. Die schriftliche Urteilsbegründung sei bei ihm noch nicht eingegangen, sagte Kemmerich. Er werde dann aber Widerspruch gegen den Mandatsentzug einlegen. Er sei in Erfurt zur Wahl zugelassen und dort auch gewählt worden.

Nahverkehrsplan Thema im Stadtrat

Der Erfurter Stadtrat berät am Mittwoch unter anderem über den neuen Nahverkehrsplan. Dieser sieht "Ausgeh-Busse" vor, mit denen Einwohner aller Ortsteile künftig an Freitag- und Samstagabenden von der Innenstadt nach Hause fahren können.

Außerdem wird der Stadtrat im nicht öffentlichen Teil über die Vertragsverhandlungen mit Theaterintendant Guy Montavon beraten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 01. Juli 2020 | 19:00 Uhr

91 Kommentare

Paule vor 6 Wochen

@Rotti: ich möchte Sie zitieren... „ Kehren Sie wieder zum Thema zurück.
Hier geht es um ein Mandat und nicht um ein Froschkonzert.“

Nicht Wasser predigen und Wein saufen .....

Rotti vor 6 Wochen

Oho, mit dem Teufel verbündet?
WORTE DES HEILIGEN VATERS
Bitten wir heute den Herrn für uns, für einen jeden von uns und für die ganze Kirche, dass wir zu Jesus umkehren, bitten wir um eine Umkehr zu Jesus, eine Umkehr zur Barmherzigkeit Jesu. Nur so wird das Gesetz vollkommen erfüllt, denn das Gesetz lautet: Wir sollen Gott lieben und unseren Nächsten wie uns selbst. (Frühmesse in Santa Marta, 17. März 2015)

Paule vor 6 Wochen

@ Rotti: Im Bezug auf "Kemmerich hat versucht, mit seiner Kandidatur als MP, der FDP neuen Schwung zu verpassen."

Das ist Ihre Meinung! Ich habe da eine ganz andere Meinung.
Kemmerich hat versucht mit allen Mitteln MP zu werden und sich nicht davor gescheut, dafür selbst mt dem "Teufel" zu paktieren.
Kemmerich ist für viele Thüringer alles andere als ein Märtyrer. Nicht mal ganz eine Stunde nach dem der Ausgang der MP-Wahl durch die Medien bekannt wurde, standen sehr viele Thüringer auf, haben ihr demokratisches Recht in Anspruch genommen und in ihren Städten gegen diese unverschämte Misswahl mit AfD-Stimmen protest- und demonstriert! Kemmerich, ein Mensch, der nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist!!!! Das ist meine Meinung und die, vieler anderer Thüringer, die nicht unbedingt gleich Links sind!

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Sechs Personen stehen neben einem Testgerät auf einem Feld. 1 min
Bildrechte: MDR/Samira Wischerhoff

Beim Bewirtschaften von Acker und Feld entstehen neben Kohlendioxid noch andere Treibhausgase - zum Beispiel Lachgas. In Buttelstedt wird getestet, wie dessen Produktion eingeschränkt werden kann.

Fr 14.08.2020 15:15Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/apolda-weimarer-land/video-lachgas-feld-buttelstedt-weimarer-land-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video