Erfurt Jäger kommt bei Auffahrunfall ums Leben

Auf der B7 in Erfurt ist am Samstag ein Autofahrer tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei hielt der 85-jährige Jäger bei Erfurt-Linderbach in Richtung Ringelberg am Straßenrand an, um sich um ein totes Reh zu kümmern.

Unfall auf Bundesstraße mit zwei beteiligten Autos
Das Auto des Unfallopfers landete auf dem Dach. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Einem Unfallgutachter zufolge fuhr gegen 11 Uhr ein 43-Jähriger mit seinem Auto mit hoher Geschwindigkeit auf das stehende Fahrzeug auf. Das Auto des Unfallopfers wurde dadurch auf das angrenzende Feld geschleudert und überschlug sich. Der Wagen blieb stark deformiert auf dem Dach liegen. Der Erfurter Jäger starb am Unglücksort.

Der mutmaßliche Unfallverursacher verletzte sich leicht und steht unter Schock. Die B7 musste zeitweise gesperrt werden. Der Sachschaden an den beiden Autos wird auf rund 27.000 Euro geschätzt.

Unfall auf Bundesstraße mit zwei beteiligten Autos
Der Erfurter Jäger starb am Unglücksort. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Quelle: MDR THÜRINGEN

--- AKTUELLES AUS THÜRINGEN ---

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. Oktober 2018 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Oktober 2018, 16:32 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Flächenbrand in einem Waldgebiet 1 min
Bildrechte: MDR/News5/Fricke