Roboterinstallation in einem Erlebnisraum für das touristische Thüringen
Roboterinstallation in einem Erlebnisraum für das touristische Thüringen. Bildrechte: MDR/Sascha Richter

"360Grad - Thüringen Digital Entdecken" Gemischte Zwischenbilanz für digitale Erlebniswelt in Erfurt

Mit großem Kino wirbt Thüringen seit einem Jahr beim Erfurter Hauptbahnhof um Touristen. Die digitale Erlebniswelt zieht Besucher an, wird aber nicht ausreichend wahrgenommen.

von Doreen Kister und Sandra Voigtmann

Roboterinstallation in einem Erlebnisraum für das touristische Thüringen
Roboterinstallation in einem Erlebnisraum für das touristische Thüringen. Bildrechte: MDR/Sascha Richter

Die Thüringer Tourismus GmbH (TTG) zieht zum einjährigen Bestehen der virtuellen Erlebniswelt "360Grad - Thüringen Digital Entdecken" in Erfurt Bilanz. In den ersten elf Monaten seien knapp 39.000 Besucher angelockt worden, sagte Theresa Dunkel von der TTG MDR THÜRINGEN. Das Angebot werde aber noch nicht genügend wahrgenommen.

Die Erlebniswelt war am 7. Dezember 2017 in der ehemaligen Touristeninformation am Erfurter Willy-Brandt-Platz eröffnet worden. Mit einer Million Euro hatte das Wirtschaftsministerium sie gefördert. Ziel ist es, das Image des Reiselandes Thüringen zu transportieren, sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Er habe keinen Zweifel, dass das Projekt sich positiv weiterentwickeln und zum Beispiel mit der Entwicklung der ICE-City zusätzliche Impulse erfahren werde.

Mit einer Virtual-Reality-Brille durch die Drachenschlucht schweben oder über die Wartburg: Das ist seit einem Jahr kostenlos in den Räumen gegenüber des Erfurter Hauptbahnhofs möglich. Mit den erwarteten 40.000 Besuchern bis Jahresende liegt die Erlebniswelt unter den Besucherzahlen der früheren Tourismus Information. Die TTG führt das darauf zurück, dass keine Bustickets mehr angeboten werden. Dadurch kommen im Schnitt pro Monat 1.000 Besucher weniger, sagte Theresa Dunkel von der TTG. Das Marketing solle weiter ausgebaut werden. So seien künftig verschiedene Aktionen in und vor der Erlebniswelt geplant.

Jährlich sollen zehn Prozent mehr Gäste den Weg in die Erlebniswelt finden. Leute abholen, begeistern und dann zum Bleiben oder Wiederkommen animieren, so umschrieb Ulf Eberspächer, Creative Director bei der TRIAD Projektgesellschaft Berlin vor einem Jahr das Vorhaben Erlebniswelt. Er hatte sie konzipiert. Die angesprochenen Zielgruppen sind neben Touristen auch die Thüringer selbst. Laut Theresa Dunkel von der TTG kommen etwas mehr als die Hälfte der Besucher aus Thüringen und Erfurt. Damit Neugierige die Erlebniswelt leichter finden, wurde das "i" über dem Eingang bereits vergrößert. Außerdem gibt es einen leuchtend blauen Schriftzug "360Grad". Auf Messen und Tagungen wird das in Deutschland einzigartige Projekt immer wieder vorgestellt. Außerdem wolle die TTG verstärkt Anzeigen auch in der in Zügen der Deutschen Bahn ausliegenden Zeitschrift "DB mobil" machen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Gruppenbild mit Gewinnern der Auszeichnung Thüringer des Monats mit MDR Thüringen Chefredakteur Mathias Gehler und Sozialministerin Heike Werner im Foyer des Landesfunkhaus Thüringen mit großflächig eingeblendeter Zahl 25 4 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Fr 14.12.2018 17:40Uhr 03:37 min

https://www.mdr.de/thueringen/video-258824.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 07. Dezember 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Dezember 2018, 14:08 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

07.12.2018 22:41 Überflüssiges, teures Kino 1

Wozu müssen Leute, die bereits in Thüringen sind, die Thüringer Sehenswürdigkeiten digital in einem Minikino ansehen, das 1.000.000 Euro gekostet hat? ...... Wieso wird sowas nicht lieber in einem Lkw installiert und quer durch Deutschland geschickt??? ...... Ansonsten braucht der Thüringer Tourismus vor allem engagierte, freundliche Gastgeber sowie zugkräftige Restaurants und Attraktionen die OHNE Ruhetage geöffnet haben!

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Gruppenbild mit Gewinnern der Auszeichnung Thüringer des Monats mit MDR Thüringen Chefredakteur Mathias Gehler und Sozialministerin Heike Werner im Foyer des Landesfunkhaus Thüringen mit großflächig eingeblendeter Zahl 25 4 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Fr 14.12.2018 17:40Uhr 03:37 min

https://www.mdr.de/thueringen/video-258824.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video