Lehrer in Corona-Zeiten

Derzeit haben Lehrer quasi drei Jobs in einem. Wir haben geschaut, wie das gelingen kann. Bei Martin König, Mathelehrer in Weimar am Humboldt-Gymnasium.

 Das Humboldt-Gymnasium in Weimar zu Corona-Zeiten
Die Hygiene-Regeln gelten aber auch hier. Im Unterricht darf die Maske allerdings ab. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
 Das Humboldt-Gymnasium in Weimar zu Corona-Zeiten
Für die Abiturienten bietet Martin König Konsultationen in der Schule an. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Martin König ist Lehrer am Humboldt-Gymnasium Weimar.
Die zehnte Klasse hat wieder Unterricht. Wenn auch in kleineren Gruppen als gewohnt. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Martin König ist Lehrer am Humboldt-Gymnasium Weimar.
Martin König ist sehr froh darüber. Der Kontakt zu den Schülern ist ihm wichtig. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Martin König ist Lehrer am Humboldt-Gymnasium Weimar.
Seine 6c lernt noch zu Hause. Die Kinder bekommen Aufgaben und wollen auch eine Einschätzung ihrer Arbeit. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Martin König ist Lehrer am Humboldt-Gymnasium Weimar.
Deshalb muss Martin König mehr als 20 mal die Aufgaben kontrollieren, bewerten und die Kids motivieren. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Martin König ist Lehrer am Humboldt-Gymnasium Weimar.
Jetzt, wo er wieder in der Schule unterrichtet, bleibt dafür noch weniger Zeit. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Martin König ist Lehrer am Humboldt-Gymnasium Weimar.
Trotzdem ist er gern hier. Der Austausch mit den Kollegen tut gut nach der langen Abwesenheit. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
 Das Humboldt-Gymnasium in Weimar zu Corona-Zeiten
Die Hygiene-Regeln gelten aber auch hier. Im Unterricht darf die Maske allerdings ab. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Alle (8) Bilder anzeigen