Medienstandort Thüringen MDR Media nimmt Arbeit in Erfurt auf

Mit der Gründung der MDR Media GmbH treibt der Mitteldeutsche Rundfunk seine Zukunftsstrategie voran, die auf schlanke Strukturen und Innovationen setzt. Von der Neugründung profitiert insbesondere der Medienstandort Thüringen, an dem der MDR seine Kräfte im Bereich Werbung bündelt.

In einem feierlichen Empfang hat der Mitteldeutsche Rundfunk heute die MDR Media GmbH offiziell vorgestellt. Bereits am 1. September hatte das neue Unternehmen seine Arbeit in Erfurt aufgenommen.

MDR Intendatin Karola Wille beim feierlichen Empfang zur Eröffnung von MDR Media
"Wandel ist der neue Status Quo, das gilt auch für den MDR" - MDR Intendatin Karola Wille Bildrechte: MDR/Andreas Kehrer

Am Standort sind rund 100 Mitarbeiter tätig, die Dienstleistungen im Bereich Werbung, Produktion von Audio- und Videoformaten sowie technischen Support anbieten. MDR-Intendanten Karola Wille sprach von einem wesentlichen Entwicklungsschritt, um mit der Innovationsgeschwindigkeit der Medienbranche Schritt zu halten. "Die MDR Media ist für den Mitteldeutschen Rundfunk von zentraler Bedeutung und ein starker Standortimpuls für Thüringen", so Wille weiter.

MDR verschlankt seine Strukturen

Unter dem neuen Dach der MDR Media fusionieren die beiden MDR-Tochterunternehmen DREFA Media Holding GmbH, als Dienstleister für Film- und Fernsehproduktionen, und die MDR Werbung GmbH, als Spezialistin bei der Vermarktung von Werbezeiten und Sponsoring in Hörfunk und TV.

MDR-Landesfunkhaus Direktor Boris Lochthofen beim feierlichen Empfang zur Eröffnung von MDR Media
"MDR Media ist zuerst mal ein Bedeutungszuwachs für den Medienstandort Thüringen" - Boris Lochthofen Bildrechte: MDR/Andreas Kehrer

Dadurch verschlankt der MDR seine Strukturen, vereinheitlicht Arbeitsvorgänge und reduziert Verwaltungsaufwand. "Um es ganz klar zu sagen, mit Sparen hat das nichts tun. Aber wir wollen aus dem, was die Menschen uns an Beiträgen zahlen, künftig noch mehr machen", sagte Boris Lochthofen, Direktor des MDR-Landesfunkhauses Thüringen und Sprecher der MDR Media-Geschäftsführung.

Synergien erzeugen

Zusammen mit seinen Geschäftsführerkollegen Frank Möhrer, bislang MDR Werbung-Geschäftsführer, und Uwe Geissler, bislang kaufmännischer Geschäftsführer der DREFA, setzt Lochthofen auf neue Synergieeffekte. Was das konkret bedeutet wird zum Beispiel am Werbeangebot des MDR deutlich: Künftig werden Werbekunden aller vier MDR-Sender am Standort Erfurt betreut. Zugleich soll durch das Know-How der ehemaligen DREFA-Mitarbeiter das Angebot verbessert werden.

Der Mitteldeutsche Rundfunk könnte künftig seinen Werbepartnern ein 360-Grad-Rundumpaket anbieten, sagte Nicole Tuchard, Leiterin der Abteilung Kommunikation der MDR Media. Neben der Vergabe von Werbeplätzen im Rundfunkprogramm, könnten Werbepartner auch die Produktion von Werbeclips, die technische Betreuung von Events und Veranstaltungen sowie digitale Produkte wie Podcasts oder Websites in Auftrag geben. "Das ist einmalig im mitteldeutschen Werbemarkt", sagte Tuchard weiter.

Neue Büros am Erfurter Mediencampus

Mit dem Neubau am Erfurter Mediencampus, nahe des MDR Landesfunkhaus Thüringen, wird MDR Media Ende 2021 komplett nach Erfurt umziehen. Von dem neuen Standort, an dem sich auch verschiedene Thüringer Start-Ups ansiedeln werden, erhofft sich Boris Lochthofen einen Innovationsschub.

Die Digitalisierung in all ihren Formen kann ein MDR nicht allein gestalten, dazu braucht es kluge Köpfe und frischen Wind. Und MDR Media bedeutet für den Standort Thüringen nicht nur einen Bedeutungszuwachs, sondern auch ein Zuwachs an Kompetenz.

Boris Lochthofen, Sprecher der MDR Media-Geschäftsführung

Baustelle des Kindermedienzentrum, hier soll ab Ende 2021 auch MDR Media Büros beziehen
Noch ist es eine Baustelle am Kindermedienzentrum, aber hier soll ab Ende 2021 auch MDR Media neue Büros beziehen. Bildrechte: MDR/Andreas Kehrer

Quelle: MDR THÜRINGEN/ask

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 15. September 2020 | 18:05 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen

Feuerwehrleute auf einem Fabrikgelände 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

In unmittelbarer Nähe von Silos voller Kunststoffgranulat hat es in der Nacht zum Dienstag gebrannt. Die Feuerwehr war mit rund 60 Kameraden im Einsatz. Gelöscht wurde nicht mit Wasser, sondern mit Kohlendioxid.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Di 01.12.2020 09:00Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/sonneberg/video-brand-kunsstofffabrik-heubisch100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video