Freizeitsport Freibad Sömmerda wird ab Juli saniert

Die Stadt Sömmerda kann ihr Freibad sanieren. Wie es aus dem Rathaus hieß, sind nun alle Förderbescheide eingegangen. Ende Juni soll der erste Spatenstich gesetzt werden. Insgesamt werden 8,9 Millionen Euro investiert. 6,6 Millionen Euro kommen von EU, Bund und Land Thüringen.

Ein Plan, wie das neue Freibad aussehen soll.
So wie auf diesem Plan soll das Freibad gestaltet werden. Bildrechte: Stadt Sömmerda

Das Freibad soll komplett umgestaltet werden. Den Plänen zufolge wird es barrierefrei und behindertengerecht ausgebaut. Die Wasserbecken werden neu geordnet. Außerdem ist ein Fünf-Meter-Sprungturm geplant. Der entstammt einer Anregung aus dem Kinder- und Jugendparlament der Stadt, das ebenso wie der Seniorenbeirat an den Planungen beteiligt wurde.

Bürgermeister Ralf Hauboldt (Die Linke) möchte das Bad im Sommer 2021, zumindest teilweise, wieder öffnen. Wegen der Freibadsanierung wird die Schwimmhalle in Sömmerda in diesem Sommer länger als sonst üblich geöffnet bleiben.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Zuletzt aktualisiert: 23. Mai 2019, 10:28 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Historische "Rosinenbomber" vom Typ DC-3 auf dem Flughafen Erfurt-Weimar. 1 min
Bildrechte: MDR/Michael Hesse