Landkreis Sömmerda Minderjährige Afghanen in Lkw in Gebesee entdeckt

In Gebesee haben Mitarbeiter einer Technikfirma am Dienstag beim Entladen eines Lkw zwei minderjährige Afghanen entdeckt. Die Firma informierte die Polizei, diese nahm die beiden in Gewahrsam. Auch der rumänische Lkw-Fahrer wurde zunächst festgenommen. Es bestand der Verdacht, dass er die beiden Minderjährigen eingeschleust hatte.

Die Afghanen gaben in den Vernehmungen an, dass ihre Schleusung aus Pakistan, Iran und Afghanistan heraus organisiert wurde. Die beiden wurden an das Jugendamt Erfurt übergeben. Der Anfangsverdacht gegen den Lkw-Fahrer wurde entkräftet. Er wurde wieder frei gelassen. Die Bundespolizei ermittelt weiter.

Mehrere Lkws stehen hintereinander
Zwei minderjährige Afghanen wurden am Mittwoch in einem Lkw entdeckt. (Symbolbild) Bildrechte: MDR/Ruth Breer

Quelle: MDR THÜRINGEN / jni

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 21. Oktober 2020 | 16:30 Uhr

12 Kommentare

christian1711 vor 5 Wochen

Diese kleingeistige "Ihr" vs. "Wir"- Haltung kann ich absolut nicht verstehen, genauso wie Ihr Verständnis von Sozialstaat. Wenn wir Ihr Denkmuster zu Grunde legen würden, dann hieße das ja auch, dass ich als vegetarisch lebender, sporttreibender Abstinenzler alle Raucher, Übergewichtige, Bewegungsmuffel, Alkoholkonsumenten usw. im Land
nicht mehr weiter mitfinanzieren müsste. Die sind ja alle selbst Schuld an ihren Krankheiten, oder?!

Der Sozialstaat, so wie ich ihn mir denke, ist eher eine offene Solidargemeinschaft, die nach festgelegten Regeln gibt und verteilt. Und warum? Weil sie es kann und weil sie eben aus jenen Werten erwachsen und mit ihnen verbunden ist, die ihn überhaupt erst möglich gemacht haben.

(Abgesehen davon würde mich wirklich interessieren, an welchen Stellen das Leben des "Thüringers", der "Hexe" etc. Einschnitte erfahren hat, die auf Asylbewerber zurückzuführen sind. Oder anders: Was mussten Sie denn bis jetzt mit den Flüchtlingen teilen?)

Gotha2020 vor 5 Wochen

Nein, solche Menschen wie Hexe Lilly, Thüringer Original usw. würden nicht fliehen. Die würden ausharren und warten bis Hilfe kommt. Die haben nur Angst, das Sie was von Ihrem Geld abgeben müssen ohne zu realisieren das unser Reichtum in Deutschland nur möglich ist weil wir in die ganze Welt Nahrungmittel, Maschinen, Autos, Waffen und unseren Müll exportieren. Im Gegenzug lassen wir unsere Medikamente, Kleidung und wöchentlichen Sonderartikel in den Discountern von Menschen fertigen die unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten und leben.

Thueringer Original vor 5 Wochen

Nur die Gesetzeslage sieht das zum Glück anders als sie. Sonst könnte ja jeder dauerhaft in Deutschland sein Glück suchen und wenn er es nicht findet, vom Sozialstaat leben, in den er oder sie viele Jahre nicht eingezahlt haben. Auch als Deutscher ist man in fremden Ländern nur als zahlender Urlauber willkommen, aber nicht als Einwohner ohne Arbeit ohne Kenntnisse Landessprache und vielleicht noch auf Kosten des Sozialsystems, sofern das Land sowas überhaupt bietet.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen