ein Saal voller Menschen, Infostände, an denen Menschen sich unterhalten.  alles auf einer Einwohner-Info-Veranstaltung zum Thüringentag in Sömmerda
An den Infoständen der Stadt gibt es nicht nur Auskünfte, sondern auch Thüringentag-Souvenirs. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Die Prinzen, Tom Gregory und Stefanie Heinzmann Sömmerda empfängt Künstler und Gäste zum Thüringentag 2019

"Ganz schön Sömmerda" heißt es vom 28. bis 30. Juni 2019, wenn die Stadt Gastgeber des 17. Thüringentages ist. Die Vorbereitungen zum großen Fest laufen. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

von Grit Hasselmann

ein Saal voller Menschen, Infostände, an denen Menschen sich unterhalten.  alles auf einer Einwohner-Info-Veranstaltung zum Thüringentag in Sömmerda
An den Infoständen der Stadt gibt es nicht nur Auskünfte, sondern auch Thüringentag-Souvenirs. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Vorbereitungen fast abgeschlossen

Nur wenige Tage sind es noch bis zum Thüringentag in Sömmerda. Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen. Das Programm steht. Sie finden es hier oder in der speziellen App: "Thüringentag 2019".

Auf acht Bühnen im Stadtgebiet präsentieren sich Künstler, Vereine, Orchester und Bands. Die Veranstaltungsorte sind durch zwölf thematisch unterschiedliche Meilen miteinander verbunden. So gibt es unter anderem eine Blaulichtmeile, auf der sich Rettungskräfte präsentieren, eine Sportmeile sowie eine Politikmeile.

Besondere Höhepunkte sollen die Konzerte am Freitag und Samstag sowie der große Festumzug am Sonntag werden. Vereine, Verbände, Kindergärten, Schulen und Organisationen aus ganz Thüringen werden diesen Festumzug mitgestalten. 

Drei Tage Musik und zwar live

Drei Tage Unterhaltung - da ist hoffentlich für jeden etwas dabei. Am Freitag, 28. Juni, kommen "Die Prinzen" nach Sömmerda. Das Open-Air-Konzert beginnt 21 Uhr. Tom Gregory , Stefanie Heinzmann und Culcha Candela feiern mit dem Publikum am Samstag, 29. Juni, ab 19 Uhr das "Ganz schön Festival" in Sömmerda.

Aber auch an anderen Stellen im ganzen Festivalgebiet und auf kleinen Bühnen wird es Live-Musik geben. Beispielsweise auf der Meile "Thüringer Jugend". Ob Solokünstler oder Gruppe - hier werden Talente aus ganz Thüringen auftreten. Viele davon zum ersten Mal vor Publikum.

Festumzug zum Thüringentag im MDR

Eine historische Stadtanlage und ein modernes Industriegebiet prägen Sömmerda, die Gastgeberstadt des 17. Thüringentages. Die mächtige Stadtmauer mit sechs Wehrtürmen aus dem Mittelalter zeugt von der langen Geschichte der Stadt, die bereits 876 erwähnt wurde.

Im heutigen Pfarrhaus wurde 1744 der bekannte Pädagoge Christian Gotthilf Salzmann geboren, der später im thüringischen Schnepfental eine der bedeutendsten Lehreinrichtungen seiner Zeit gründete. Salzmann und seine Frau Sophie Magdalena sind die Botschafter des Thüringentages und führen den großen Festumzug an.

Über 200 Vereine, Gruppen und Orte aus dem gesamten Freistaat werden in Sömmerda Thüringen präsentieren. Sie stehen dabei für ein Bundesland mit großer Tradition und moderner Gegenwart. Auch in Sömmerda verbindet sich Geschichte und Gegenwart. Die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises nördlich von Erfurt ist nicht nur ein historisches Kleinod, sondern eine moderne Industriestadt an der Autobahn 71. Drei Gewerbegebiete mit Computerfirmen, Elektrotechnik und Kunststoffindustrie sichern der Stadt Einnahmen und Arbeitsplätze.

Darauf sind die Sömmerdaer zu Recht stolz und zeigen das auch den zahlreichen Gästen beim großen Festumzug am 30. Juni zum Tag der Thüringer.

Kommentiert wird die LIVE-Übertragung im MDR FERNSEHEN von den MDR THÜRINGEN JOURNAL-Moderatoren Sina Reeder und Christian Müller, Reporterin im Festumzug ist Wetterfee Sandra Voigtmann.

Der komplette Umzug ist auch im Live-Stream auf mdr-thueringen.de und MDR+ zu sehen und danach auch in der Mediathek des MDR.

Der Thüringentag im MDR FERNSEHEN Das MDR THÜRINGEN JOURNAL berichtet am 28. Juni live aus Sömmerda am 29. und 30. Juni gibt es noch Tageszusammenfassungen.

Am Freitag, 28.5. läuft um 20:15 Uhr "Wunderbares Schlagerland" aus Sömmerda.

MDR vor Ort – um die Stimmung in Sömmerda den ganzen Tag über zu verfolgen, meldet sich Vor-Ort-Moderatorin Peggy Patzschke am Samstag, 29. Juni gleich dreimal aus der Stadt an der Unstrut – um 11:40 Uhr, 13:05 Uhr und zur gewohnen Vor-Ort-Zeit um 16 Uhr.

Sonntag, 30.6. ab 14 Uhr Live-Übertragung des Festumzugs.

Thüringentag 2019 - Anreise

Für das Thüringentag-Wochenende 28. bis 30. Juni werden auf der Bahnstrecke Erfurt - Sömmerda - Sangerhausen und auf der Pfefferminzbahn-Strecke mehr Züge fahren:

Erfurt – Sömmerda – Sangerhausen

Die neuen Talent-2-Züge von Abellio.
Die Anreise mit dem Zug erspart den Gästen die Parkplatzsuche. Bildrechte: Abellio

Freitag, 28.06.: Das Zugangebot wird am Abend bis ca. 0:30 Uhr zwischen Erfurt und Sömmerda ausgeweitet.

Samstag, 29.06.: Zwischen 14 und 20 Uhr fahren die Züge alle 30 Minuten. Zusätzlich verkehren Spätzüge zwischen Erfurt und Sömmerda bis ca. 01:30 Uhr.

Sonntag, 30.06.: Zwischen 09:00 und 13:00 Uhr sowie zwischen 15:00 und 18:00 Uhr fahren die Züge auf der Strecke Erfurt – Sömmerda alle 30 Minuten. Zusätzlich werden die Züge am Thüringentag-Wochenende mehr Plätze haben, also länger sein.

"Pfefferminzbahn“

Die Züge verkehren Samstag und Sonntag wie Montag bis Freitag. Ebenso wird das Zugangebot zwischen Sömmerda und Buttstädt am Abend verlängert. Zusätzlich sind zwischen Sömmerda, Großheringen und Jena mehr Züge geplant.

Auf der Strecke zwischen Sömmerda und Buttstädt fahren zusätzliche Abendzüge 22:50 und 23:50 Uhr ab Sömmerda in Richtung Buttstädt. Auf ihnen gilt der normale Streckentarif, der an den Automaten in den Zügen erworben werden kann.

Die genauen Abfahrtszeiten und eventuelle Änderungen finden Sie auf den Internetseiten der drei beteiligten Bahnen: Deutsche Bahn, Abellio und Erfurter Bahn.

Sonderzüge der Erfurter Bahn zum Thüringentag nach Sömmerda

Die Erfurter Bahn fährt im Auftrag des Freistaates Thüringen zusätzliche Züge zum Thüringentag: u.a. am 29. und 30. Juni 2019 jeweils 11:22 Uhr einen Sonderzug von Jena-Göschwitz über Jena-Paradies -  Großheringen nach Sömmerda und 18:14 Uhr wieder ab Sömmerda zurück.

Für den Sonderzug der Erfurter Bahn gilt ein Sonderticket, das die Hin- und Rückfahrt von Jena bis Sömmerda für insgesamt 10 € ermöglicht. Familieneigene Kinder unter 15 Jahren fahren kostenfrei mit. Für die einfache Fahrt zahlt ein Erwachsener 7,50 €. Allein reisende Kinder unter 15 Jahren zahlen zwischen Jena und Sömmerda 5 € für die einfache und 7,50 € für die Hin- und Rückfahrt. Erhältlich sind die Sondertickets direkt bei den Zugbegleitern im Sonderzug.

Parkplätze und Umleitungsstrecken

Die Besucherparkplätze und der Bahnhof werden vom kostenlosen Busshuttle angefahren. Ausnahme ist der Parkplatz in der Weißenseer Straße, von dem aus es fußläufig nur wenige hundert Meter bis zum Veranstaltungsgelände sind. Auch die Sömmerdaer Ortsteile sind in den Shuttle-Verkehr integriert. Eine Übersicht über die Parkplätze finden Sie hier.

Für alle, die mit dem Reisebus oder dem Wohnmobil zum Thüringentag kommen, werden ebenfalls extra Parkflächen eingerichtet.

"Thüringen genießt!" - Internationale und regionale Spezialitäten

Ein Brot, auf dem Thüringentag Sömmerda steht
Auch sämtliche Zutaten des Brotes - vom Getreide bis zur Sole - kommen aus Thüringen. Bildrechte: Stadtverwaltung Sömmerda

Schon mal Tschebureki oder Kürtöskalacs gekostet? Zum Thüringentag gibt es auch dazu Gelegenheit. Beim Street Food Festival auf der Meile "Thüringen genießt!“ gibt es an etwa 30 Ständen internationale Spezialitäten.

"International essen, dabei Musik hören und einfach Spaß haben“, so beschreiben die Organisatoren Daniel Debus und Kinan Salameh das Street Food Festival im Kulturpark in Sömmerda.

Es gibt auch ein spezielles Brot zum Thüringentag. Teile des Verkaufserlöses kommen verschiedenen Projekten und Veranstaltungen für Kinder in Sömmerda zugute.

Aber sind die Sömmerdaer auch gute Gastgeber? Unsere Reporterin hat darüber mit Stefan Schmidt gesprochen. Er ist Kulturamtsleiter von Sömmerda und organisiert den Thüringentag gemeinsam mit Hauptamtsleiter Christian Haase.

Thüringentag - mehr als ein großes Volksfest

Unter dem Motto "Ganz schön Sömmerda" ist die Stadt Sömmerda vom 28. bis 30. Juni 2019 Gastgeber des 17. Thüringentages. Gemeinsam mit dem Freistaat Thüringen veranstaltet sie das große Landesfest, zu dem mehr als 150.000 Besucher erwartet werden. Der Thüringentag ist das bedeutendste Landesfest im Freistaat. Es fand erstmals 1996 statt. Ursprünglich jährlich durchgeführt, wird der Thüringentag seit 2007 alle zwei Jahre veranstaltet.

Ziel des Thüringentages ist es, das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Identifikation der Thüringerinnen und Thüringer mit ihrem Land zu fördern sowie Heimatgedanken und Brauchtum zu pflegen. Dabei ist der Thüringentag mehr als ein fröhliches Volksfest. Er ist vor allem auch eine Leistungsschau und eine Plattform für Vereine, Verbände, Institutionen und Initiativen aus dem ganzen Land, die während des Festwochenendes zeigen, wo und wie sie sich für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger engagieren.

Vergangene Thüringentage
Jahr Ort Motto Besucher
1996 Altenburg Das erste Mal 200.000
1997 Heilbad Heiligenstadt Doppelt hält besser 100.000
1998 Ilmenau Regen, Riesenbratwurst und Rekorde 80.000
1999 Saalfeld/Saale Das Premierenfest 230.000
2000 Erfurt Brücken bauen 400.000
2001 Gera gera.de hier 320.000
2002 Sonneberg Sonneberg spielt auf! 200.000
2003 Mühlhausen Miteinander mittendrin 100.000
2005 Meiningen Bühne frei in Meiningen 200.000
2006 Jena Rendezvous in Jena 300.000
2007 Eisenach Mit Freude helfen 150.000
2009 Greiz Greiz hat Reiz! 210.000
2011 Gotha Gotha adelt! 209.000
2013 Sondershausen Mit fürstlicher Note 140.000
2015 Pößneck Viele Seiten: Pößneck! 123.000
2017 Apolda Apolda klingt! 135.000

Quelle: MDR THÜRINGEN

--- AKTUELLES AUS THÜRINGEN ---

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit | 17. Mai 2019 | 18:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Mai 2019, 15:59 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr zum Thema

Culcha
Zum Abschluss des LIVE OPEN AIR-Festivals übernimmt Culcha Candela die Bühne. Die Band besticht durch ihren vielfältigen Mix aus Musikstil und Sprachen. Da wird auf Deutsch, Englisch und Spanisch gerappt und gesungen. Bildrechte: TheySaid/Stadt Sömmerda

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen