Landkreis Sömmerda Unfallflucht nach Überschlag

Fünf Männer sind am Freitagabend nach einem Unfall zwischen Riethnordhausen und Ringleben im Landkreis Sömmerda geflüchtet. Laut Polizei überschlug sich das Auto auf einem Feldweg. Vermutlich war der Fahrer zu schnell unterwegs.

Ein völlig zerstörtes Auto steht im Dunkeln auf einem Feld.
Kaum zu glauben, dass die Insassen dieses Autos den Unfallort zu Fuß verlassen konnten. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Als die alarmierten Beamten zum Unfall kamen, waren alle fünf Insassen verschwunden. Ein Polizeihubschrauber konnte die Männer jedoch auf einem nahe gelegenen Feldweg ausfindig machen. Es wird angenommen, dass sie sich nach dem Unfall aus dem Staub machten, um zu verhindern, dass herauskommt, wer am Steuer saß. Keiner der Insassen hat einen Führerschein.

Die Männer wurden zunächst ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt; unter anderem auch, weil der Unfallwagen abgemeldet war.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 15. Februar 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2019, 10:07 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Der Glockenturm des Erfurter Doms, in dem die Glocke Gloriosa hängt. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK