Lichterglanz Walschleben: Das Weihnachtshaus leuchtet wieder

Das Weihnachtshaus von Familie Leicht aus Walschleben hat schon Kultstatus erreicht: Es strahlt derzeit so hell, dass Schaulustige extra zum Staunen kommen. Hunderttausende LED-Leuchten und sechs Kilometer Lichterketten machen den verrückten Weihnachtszauber möglich.

Mit tausenden Lichtern geschmücktes Einfamilienhaus
Vom leuchtenden Stern bis zum meterhohen LED-Kirschbaum: Seit Mitte Oktober war Mario Leicht mit dem Aufbau der Weihnachtsdekoration beschäftigt. "Täglich bis zu vier Stunden", berichtet er. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Mit tausenden Lichtern geschmücktes Einfamilienhaus
Wer dieses Haus zum ersten Mal sieht, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: Seit zwölf Jahren schmückt Mario Leicht aus Walschleben im Landkreis Sömmerda in der Weihnachtszeit das Haus seiner Familie. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Mit tausenden Lichtern geschmücktes Einfamilienhaus
130.000 Leuchten und rund sechs Kilometer Lichterketten sowie -schläuche zieren das Gebäude und lassen es bei Nacht strahlen. Dazu kommen Figuren wie Engel, Schnee- oder Weihnachtsmänner. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Mit tausenden Lichtern geschmücktes Einfamilienhaus
Vom leuchtenden Stern bis zum meterhohen LED-Kirschbaum: Seit Mitte Oktober war Mario Leicht mit dem Aufbau der Weihnachtsdekoration beschäftigt. "Täglich bis zu vier Stunden", berichtet er. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Mit tausenden Lichtern geschmücktes Einfamilienhaus
Manch einer ist schon mit einem Holz-Lichterbogen auf der Fensterbank
glücklich. Andere verwandeln Haus und Hof in eine glitzernde Weihnachtswelt - so wie Familie Leicht in Walschleben.
Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Mit tausenden Lichtern geschmücktes Einfamilienhaus
Die Stromrechnung mache ihm in diesem Jahr aber nicht mehr wirklich etwas aus, sagt der Bastler: "Ich habe jetzt eine Solaranlage und bin autark." Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 12. Dezember 2018 | 07:40 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda