Weimar Polizei sucht nach "Eva"-Attentäter

Die Polizei in Weimar ermittelt gegen einen bislang unbekannten Mann, der vor einigen Tagen im Foyer der Bauhaus-Universität eine wertvolle Bronzestatue beschädigt hat. Nach Angaben von Polizei und Universität hatte der Mann am frühen Abend des 7. Februar die Statue "mit großer Gewalteinwirkung" von ihrem Sockel gestoßen. Die Statue aus Bronze stammt von dem französischen Bildhauer Auguste Rodin und steht seit 1912 in der Eingangshalle des Universitätsgebäudes.

Eine Statue aus Metall liegt neben einem Sockel auf dem Boden eines großen Raums.
Die umgestürzte Statue der "Eva" nach dem Angriff. Bildrechte: Landespolizeiinspektion Weimar

Der Täter war etwa 1,80 Meter groß und laut Fahndungsbeschreibung der Polizei etwa 30 bis 40 Jahre alt. Auf einem Überwachungsvideo ist zu sehen, wie der mit Jeans, Sportjacke, hellen Schuhen, Basecap und Handschuhen bekleidete Mann zielgerichtet auf die Statue zugeht und sie umstößt.

Laut Universität wird die Figur derzeit genau auf Schäden untersucht. Es werde voraussichtlich mehrere Monate dauern, bis sie wieder auf ihrem Platz aufgestellt werden kann, heißt es in einer Pressemitteilung der Uni.

Vom Direktor der Kunstschule in Paris gekauft

Im Jahr 1911 hatte der damalige Direktor der Großherzoglichen Kunstschule Weimar, Fritz Mackensen, die Statue "Eva" in Rodins Atelier in Paris erworben. Er überzeugte den Künstler davon, einen weiteren Abguss davon für die Kunstschule anzufertigen. Den Erwerb dieser zweiten Statue finanzierte ein Fabrikant aus Apolda. Sie wurde im Dezember 1912 in Weimar aufgestellt. Die "Eva" habe die Räume der Bauhaus-Universität mehr als 100 Jahre unbeschadet geziert, so die Uni. Die meiste Zeit stand sie im Foyer des Hauptgebäudes. Man sei "tief betroffen" über den nun erfolgten "Gewaltakt", heißt es in der Mitteilung der Uni.

Zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2016, 17:44 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

20.02.2016 02:55 Jezabeliberté 2

Leute, die nicht wissen, wohin mit ihrem Frust ...

19.02.2016 20:04 politi 1

Verstehe ich nicht, oder war es ein Ebenbild von Frau Bk-in? Wo sie so beliebt ist in den USA. Egal, man macht das einfach nicht.