Flitterwochen Altkanzler Schröder auf Hochzeitsreise in Thüringen

Altbundeskanzler Gerhard Schröder (74) und seine Frau Soyeon Kim (49) sind derzeit auf Hochzeitsreise in Thüringen. Am Mittwoch haben sie die KZ-Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar besucht. Dort war eine Führung durch das Lagergelände und die Dauerausstellung geplant, wie ein Sprecher mitteilte. Bereits am Dienstag reiste das Ehepaar in Weimar an, besichtigte hier das Wohnhaus des Dichters Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832). Zuvor hatten sie Station in Dresden gemacht. Am Donnerstag will das Paar nach Bad Frankenhausen weiterreisen, wo ein Besuch des Panorama Museums mit dem überdimensionalen Bauernkriegsrundbild des Leipziger Malers Werner Tübke (1929-2004 ) geplant ist. Der SPD-Politiker und seine aus Südkorea stammende Frau hatten im Mai in Seoul geheiratet. Für Schröder ist es die fünfte, für seine Frau die zweite Ehe.

Weimars Polizeichef Ralf Kirsten mit Gerhard Schröder und dessen Frau Soyeon Schröder-Kim im Garten des Goethehauses in Weimar.
Gerhard Schröder und seine Frau Soyeon Schröder-Kim mit Weimars Polizeichef Ralf Kirsten im Garten des Goethehauses. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR THÜRINGEN/dpa

=== AKTUELLES AUS THÜRINGEN ===

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | THÜRINGEN JOURNAL | 11. Oktober 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Oktober 2018, 12:16 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

8 Kommentare

11.10.2018 13:41 part 8

Wie war doch einst sein berühmter Ausspruch:
<< Bild, BamS und Glotze, mehr braucht es zum Regieren nicht >>

11.10.2018 13:12 Pfingstrose 7

Dieser Herr Schröder als Privatperson sollte mal die Jobcenter besuchen da hätte er bei den betroffenen Bürgern einen heilvollen Empfang bekommen. Ob der fünfte Versuch seiner Ehe schon der letzte ist. Je jünger die Damen desto heilvoller der Jungbrunnen.
Jede seiner Ehen dauerte länger als die vorangegangene. Ehe Nummer eins mit Eva Schubach, die er kennenlernte, als er in Göttingen Jura studierte, hielt vier Jahre, seine Ehe mit der Lehrerin Anne Taschenmacher dauerte gleich zwölf Jahre. Dann Ehefrau Nummer drei: Hiltrud Schwetje. Er, der Ministerpräsident von Niedersachsen. Sie, die redegewandte Frau an seiner Seite, die ihm gern mal widersprach. Ihre Verbindung endete 1997, nach 13 Jahren. Als Schröder endlich Bundeskanzler war, folgte Ehefrau Nummer vier, Doris Schröder-Köpf, Journalistin, klug und selbstbewusst. Die beiden haben sich 2015 nach 17 Jahren getrennt und Scheidung.
Wie Heinrich der Achte.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen