Mitte-Deutschland-Verbindung Elektrifzierung der Bahn im Thüringer Osten erst ab 2026

Die Deutsche Bahn hat ihre Ausbaupläne für die Strecke Weimar-Gera-Gößnitz konkretisiert. Wie die Stadt Weimar am Dienstag mitteilte, soll ab 2026 mit der Elektrifizierung begonnen werden. Ende 2030 sollen die Bauarbeiten beendet sein. Aktuell stecke man in der Vorplanung. Im Frühjahr solle die Öffentlichkeit in Bürgerdialogen in den Prozess einbezogen werden.

Ein Schaffner beobachtet die Abfahrt einer Regionalbahn auf dem Nürnberger Hauptbahnhof.
Warten auf den Strom: Die Elektrifzierung der Bahn-Strecke Weimar-Gera-Gößnitz soll in zehn Jahren abgeschlossen sein. (Symbolfoto) Bildrechte: imago/Future Image

Thüringer Osten besser an ICE-Knoten Erfurt anbinden

Die Bahn möchte 115 Kilometer Strecke elektrifizieren, um Dieselloks zu ersetzen und das Klimaziel zu erreichen. Fahrzeiten sollen verkürzt und die Strecke besser an den ICE-Knoten Erfurt angebunden werden. Der Ausbau der Mitte-Deutschland-Verbindung ist ein Projekt im Bundesverkehrswegeplan 2030.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 14. Januar 2020 | 15:00 Uhr

4 Kommentare

wwdd vor 25 Wochen

Im Gegensatz zum Flugzeug fliegen ist mir der Bahn fahren durch die Flächenzerstörung, Flächenversiegelung und die vielen benötigten Rohstoffen für den Bau der Bahnanlagen, das ökologisch schlechtere Verkehrsmittel. Aber gut, Gera hat ja nur einen kleinen Flugplatz.

Burgfalke vor 25 Wochen

Zitat:
"In China hat man in den letzten Jahrzehnten das größte und modernste Schnellzugnetz der Welt aufgebaut."
Hierzu uneingeschränkte Zustimmung!

Bezogen auf die Kritik bzl. muß jeder Kritiker sich die Frage stellen lassen oder hinterfragen, welchen Einfluß hat ein Bundesland bzw. entsprechende Landesregierung auf Entscheidungen der DB oder anderer Bahngesellschaften!?

Zwischen div. berechtigten Wünschen einerseits und deren Realisierung gibt es leider gro0e Unterschiede! Keiner von uns hier kann entsprechende Zusammenhänge sachkundig bewerten!!! Aber ...

ottovonG vor 25 Wochen

In China hat man in den letzten Jahrzehnten das größte und modernste Schnellzugnetz der Welt aufgebaut. Wer dort mitfährt fühlt sich wie in einer anderen Welt. In Thüringen schafft man nicht einmal die Leistungen des 19JH, nämlich Elektrifizierung von Bahnstrecken zu wiederholen. Egal wer das Ruder in der Hand hatte, Vogel, Althaus der Skifahrer, Ramelow, die Provinz wurde immer mehr abgehängt und wer ICE fahren möchte darf sich bis nach Erfurt durchkämpfen. Dann lieber gleich mit PKW auf die Autobahn.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Ein Luchs läuft über eine Landstraße 1 min
Bildrechte: MDR/NABU/Clemens Apel

Seelenruhig überquert hier ein Luchs die Landstraße bei Ilmenau. Dabei lies sich die Katze so viel Zeit, dass Autofahrer Clemens Apel genug Zeit fand, diese eindrucksvollen Bilder mit seinem Handy aufzunehmen.

Do 09.07.2020 17:01Uhr 00:20 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/ilmenau-ilmkreis/luchs-ueberquert-landstrasse-ilmenau100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video