Weimar Besucherandrang am neuen Bauhaus-Museum

In Weimar ist am Freitag das neue Bauhaus-Museum eröffnet worden. Der 27 Millionen Euro teure Neubau zeigt Objekte aus der Zeit des Bauhauses zwischen seiner Gründung 1919 in Weimar und seiner Vertreibung 1925. Schon vor Öffnung der Tore war der Andrang groß.

Menschen in einem großen Saal
Weil etwa 1.000 Gäste erwartet wurden, fand der Festakt in der Weimarhalle direkt neben dem Bauhaus-Museum statt. Neben Altkanzler Schröder kamen der Thüringer Ministerpräsident Ramelow und Staatsministerin Grütters zum Festakt. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Bauhaus Museum Weimar steht in blauer Schrift auf Asphalt
In Weimar führen an diesem Wochenende scheinbar alle Wege nur zu diesem einen besonderen Ort... Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Ein großes Schild auf einer Straße weist auf einen Fluchtweg hin
...solange man Fußgänger ist. Autofahrer müssen wegen der Absperrungen einen weiten Bogen um die neue Bauhaus-Heimstatt machen. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Menschen vor einer Bühne
Schon Stunden vor der Eröffnung strömen die Weimarer zum neuen Wahrzeichen der Klassikerstadt. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Ein Mann gibt ein Interview
Der Präsident der Klassik Stiftung, Hellmut Seemann, gab schon am Freitagvormittag ein Interview nach dem anderen. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
KInder sitzen an einem Tisch und basteln
Schon vor der offiziellen Eröffnung arbeiten die Bauhaus-Agenten mit Weimarer Schülern in der Museumswerkstatt. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Menschen in einem großen Saal
Weil etwa 1.000 Gäste erwartet wurden, fand der Festakt in der Weimarhalle direkt neben dem Bauhaus-Museum statt. Neben Altkanzler Schröder kamen der Thüringer Ministerpräsident Ramelow und Staatsministerin Grütters zum Festakt. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Eine Band spielt vor Publikum
Absoluter Höhepunkt war das "Stehgreif-Orchester", das gemeinsam mit dem Musikgymnasium Belvedere die 3. Sinfonie von Brahms in die Moderne transferiert und aufgeführt hat. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Viele Menschen vor einem Gebäude
Als Architektin Heike Hanada das neue Bauhaus-Museum eröffnet hatte, gab es kein Halten mehr – alle wollten es sehen. Ab 21:00 Uhr war das Bauhaus-Museum für die Öffentlichkeit gratis zugänglich und die Schlange mehrere hundert Meter lang. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Ein Gebäude wird bunt beleuchtet
Auch das "Neue Museum" war bis 24 Uhr geöffnet. Genau 150 Jahre nach seiner Eröffnung wurde die neue Bauhaus-Ausstellung präsentiert. Und auch hier standen die Leute Schlange, um sie zu sehen. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Alle (9) Bilder anzeigen

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg