Leihgabe der Klassik Stiftung Weimar an Rotterdam Ikone des Bauhaus: Der Lattenstuhl von Marcel Breuer

Der Lattenstuhl von Bauhaus-Lehrling Marcel Breuer gilt als Ikone dieser Kunstrichtung. Die Originalkonstruktion des Stuhles ist seit Ende August 2018 als Leihgabe am Museum Sonneveld in Rotterdam zu sehen.

Der Lattenstuhl Ti 1a wurde 1922 von dem ungarischen Bauhaus-Lehrling Marcel Breuer (1902-1981) entworfen. Bevor Breuers Lattenstuhl schließlich zur Bauhaus-Ikone wurde, durchlief er nach Angaben der Klassik Stiftung Weimar einige konstruktive Veränderungen.

Lattenstuhl von Marcel Breuer mit blauer Bespannung aus dem Weimarer Bauhaus Katalog im Lager der Klassik Stiftung Weimar
In den 1920er-Jahren des letzten Jahrhunderts ein stylistisches Phänomen: der Lattenstuhl "TI 1a" von Marcel Breuer. Viele Möbeldesigner ließen sich von ihm inspirieren. Bildrechte: MDR/Jörg Pezold

Sein Gestell besteht aus verschieden langen Holzlatten mit identischem Querschnitt. Daher konnte er äußerst materialsparend hergestellt werden. Im Gegensatz zu den voluminösen Möbeln dieser Zeit beherrscht und blockiert der Lattenstuhl den Raum nicht. Außerdem ist er leicht und kann unkompliziert verschoben werden. Unter dem Einfluss der holländischen de Stijl-Bewegung versuchte man auch am Bauhaus die konstruktiven Prinzipien von Möbeln zu verwirklichen. Funktionalität, Ergonomie und Ökonomie wurden von den Entwürfen erwartet. Dennoch drückt sich auch in diesem Entwurf die gestaltende Fantasie seines Schöpfers aus. Ab 1925 wurde der Lattenstuhl vom Bauhaus im Katalog der Muster als "Stuhl für ein Wohnzimmer TI 1a" vermarktet.

Das Original wurde Ende August 2018 als Leihgabe an das Museum Sonneveld in Rotterdam auf die Reise geschickt. Das überaus seltene und wertvolle Möbel wird in den Niederlanden im Rahmen der Ausstellung "Das Bauhaus kommt aus Weimar" gezeigt.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Nachrichten | 05. September 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. September 2018, 10:32 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen