Coca-Cola-Standort in Weimar
Coca-Cola-Standort in Weimar Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Weimar Zwei Millionen Euro für Coca-Cola-Standort

Der Logistikstandort von Coca-Cola in Weimar ist an einen Investor verkauft worden. Dieser und auch der Getränkehersteller wollen jeweils eine Million Euro in die Modernisierung des Geländes investieren.

Coca-Cola-Standort in Weimar
Coca-Cola-Standort in Weimar Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Der Getränkehersteller Coca-Cola investiert eine Million Euro in seinen Logistikstandort in Weimar. Damit sollen auch die 31 Arbeitsplätze erhalten bleiben, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Eine weitere Million investiere die Unternehmensgruppe Pfeifer. Der Investor mit Sitz in Chemnitz hat den ehemaligen Coca-Cola-Standort zum 1. Januar 2019 übernommen. Coca-Cola ist seitdem Mieter einer Teilfläche auf dem Gelände. Der Mietvertrag sei zunächst für drei Jahre geschlossen worden, mit der Option ihn um zwei weitere Jahre zu verlängern.

Das Familienunternehmen Pfeifer ist in der Getränkebranche, in der Logistik und Gastronomie vor allem in Mitteldeutschland tätig. Es will rund eine Million Euro in die Modernisierung des Geländes stecken. Pfeifer plant zudem, die restlichen der 30.000 Quadratmeter umfassenden Logistikfläche an produktionsnahe Dienstleister zu vermieten und will so weitere Arbeitsplätze schaffen. Weimars Oberbürgermeister Peter Kleine sagte unbürokratische Unterstützung bei den geplanten Investitionen zu. Es sei positiv, dass der Standort erhalten bleibt und ausgebaut werden soll, auch wenn die Zahl der Arbeitsplätze deutlich gesunken ist.

Im Februar vergangenen Jahres hatte Coca-Cola die Produktion in Weimar still gelegt. Etwa 170 Mitarbeiter hatten ihren Job verloren. Coca-Cola hatte damals zugesagt, in Weimar zumindest sein Lager zu erhalten. Von dort aus werden weiter Gaststätten und Supermärkte in Thüringen und Sachsen beliefert.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | THÜRINGEN JOURNAL | 08. Januar 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Januar 2019, 21:06 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

08.01.2019 19:20 Heidelbeere 2

Was passiert mit den übrig gebliebenen Mitarbeitern von Coca Cola nach 5 Jahren die auf ihre gute Abfindung verzichtet haben. Müssen die Mitarbeiter dann auch gehen, oder arbeiten sie dann für einen Mindestlohn beim Vermieter wenn Coca Cola den Mietvertrag nach den 5 Jahren nicht mehr verlängert.

08.01.2019 15:28 Rudimrter 1

hoffentlich ist das Glas nicht halbvoll

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen