Corona-Lockerung Auf eine Tasse Kaffee nach Weimar

Die Gastwirte und Bistros und Cafés in Weimar dürfen seit Mittwoch wieder ihre Außenbestuhlung aufbauen. Die Speisen und Getränke werden nur rausgereicht und die Tische sind im Sicherheitsabstand platziert. Und trotzdem - die Gäste in Weimar genießen es.

Gäste auf dem Weimarer Herderplatz am ersten Tag der geöffneten Außengastronomie am 6. Mai 2020
Mit Sicherheitsabstand auf einen Kaffee in Weimar. Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Egal ob auf dem Herderplatz, vor dem Rathaus oder am Frauenplan: Fast alle Tische sind am Mittag schon belegt. Kein Wunder! Die Sonne scheint und nach so vielen Wochen Lockdown schmeckt der erste Kaffee oder das Bier den Gästen besonders gut.

Zwei Studentinnen haben es sich in der Sonne nahe eines Cafés gemütlich gemacht. "Erstmal gibt es Eis!", sagt eine von ihnen und "danach geht’s weiter zum Restaurant! Ich kann meinen eigenen Fraß nicht mehr sehen und freue mich, mal wieder etwas Nicht-Selbstgekochtes zu essen. Darauf habe ich mich seit Wochen gefreut."

Aus Erfurt angereist für Kaffee in der Sonne

Einen Tisch weiter stoßen zwei ältere Damen sogar mit Sekt auf die neue, kleine Freiheit an. Ein anderes Pärchen ist extra aus Erfurt hergefahren, um sich mal wieder ins Café zu setzen. Und nicht nur die Gäste, auch die Gastronomen sind euphorisch. Auch wenn sie ein paar Regeln beachten müssen. "Kein Problem“, sagt die Juniorchefin vom Café am Markt, Marie Gundermann: "Wir sind so froh, wieder arbeiten zu können!" Und für die Tische ist auf dem Marktplatz tatsächlich genug Platz. Denn die Tische müssen mit 1,5 Metern Abstand aufgestellt werden.

Auf den meisten Plätzen in Weimar ist das kein Problem, und auf die Gebühren für eine Terassenerweiterung verzichtet die Stadt Weimar. Zwei Personen pro Tisch sind erlaubt. Ein "Gewimmel"soll auf jeden Fall vermieden werden, sagte Oberbürgermeister Peter Kleine. Ansonsten gilt Selbstbedienung. Aber auch das nehmen alle Gäste dankbar in Kauf.

Stadt testet Gästeverhalten

Ganz bewusst hat die Stadtverwaltung den Mittwoch für den Start der geregelten Außengastronomie ausgesucht, sagt Peter Kleine.

Man hatte gehofft, dass der Ansturm dann nicht allzu groß wird, anders als an einem Wochenende. Nun müsste man sehen, ob sich alle, Gäste und Gastronomen, an die Regeln halten. Ansonsten müsse man die Lockerung wieder rückgängig machen. Leer blieben die Cafés an diesem ersten Mittwoch nicht, das sonnige Wetter hat die Menschen einfach rausgelockt. Aber an die Regeln haben sich auf den großen Plätzen alle gehalten. Eins sollte allerdings jeder Cafébesucher im Hinterkopf haben: Die Toiletten der Cafés sind für die Gäste noch tabu! Also vielleicht lieber nur ein kleines Bier bestellen!

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 06. Mai 2020 | 16:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Ein Mann spielt Posaune 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK